Agenda

August

Learning from Japan

Designmuseum Danmark, Copenhagen / DK
25.08.2017 – 01.09.2017
designmuseum.dk

Was Frösche, Insekten und Reptilien mit dänischem Design und Kunsthandwerk zu tun haben, hebt aktuell im Designmuseum Danmark eine Ausstellung hervor, in der Japans Kultur und seine Gestaltungsszene als Inspirationsquelle für das dänisches Design im Fokus stehen. 

mehr

Rot – Eine Filminstallation im Raum

Deutsches Filmmuseum, Frankfurt am Main / DE
06.08.2017 – 13.08.2017
rot.deutsches-filmmuseum.de

Was haben starke Emotionen wie Liebe, Wut und Hass gemeinsam? Wir assoziieren sie mit der Signalfarbe Rot. Auch im Film wird die Farbe als ästhetisches und erzählerisches Mittel eingesetzt. Das Deutsches Filmmuseum in Frankfurt präsentiert aktuell mit „Rot“ eine Filminstallation aus Licht, Klang und Filmkompilationen, die auf insgesamt elf großflächige Leinwände projiziert wird. Mithilfe der Stationen „Rot der Figuren“, „Rot der Objekte“ und des sogenannten „Red Room“ wird der vielfältige Einsatz und die unterschiedliche Wirkung der Farbe im bewegten Bild für die Besucher erfahrbar gemacht.

mehr

Big Bang Data

DOX Centre for Contemporary Art, Prag / CZ
07.08.2017 – 14.08.2017
dox.cz

Jeder von uns generiert täglich eine stetig wachsende Menge an Daten – mit unseren Smartphones, in sozialen Netzwerken, beim Onlineshopping oder durch GPS-Sensoren. In den vergangenen fünf Jahren sind vermehrt auch Wissenschaftler, Akademiker sowie Regierungsorganisationen, Unternehmen und der Kultursektor auf dieses Phänomen aufmerksam geworden. Die Ausstellung „Big Bang Data“ im Centre for Contemporary Art in Prag setzt sich vor diesem Hintergrund mit den unterschiedlichen Möglichkeiten und Szenarien auseinander, die die Thematik bietet. 

mehr

Sew Long!
Fashion in Slovakia 1945–1989.

Slovak National Gallery, Bratislava / SK
13.08.2017 – 20.08.2017
sng.sk

Die Ausstellung „Sew Long! Fashion in Slowakin 1945–1989“ begibt sich auf die Spuren der Modeindustrie in der Slowakai und zeigt ihre Enwicklung in Zeiten der Diktatur auf. Begleitend zur Ausstellung erschien die Publikation „Lost Fashion: Clothing Culture in Slovakia in 1945 – the 1989th“.

mehr

Rei Kawakubo / Comme des Garçons. Art of the In-Between

The Metropolitan Museum of Art, New York / US
28.08.2017 – 04.09.2017
http://

[Rei Kawakubo / Comme des Garçons. Die Kunst des Dazwischen] Das Metropolitan Museum of Art setzt sich in seiner aktuellen Ausstellung mit der Faszination Rei Kawakubos für das Dazwischen auseinander, die sich in ihrer Arbeit in einer ästhetischen Sensibilität und visuellen Mehrdeutigkeit äußert. Konventionelle Vorstellungen von Schönheit, gutem Geschmack und Eleganz werden infrage gestellt. Die Ausstellung ist dabei keine traditionelle Retrospektive, sondern kann eher als thematische Ausstellung verstanden werden, in der fast 140 Beispiele aus Kawakubos Damenbekleidungslinie für Comme des Garçons – von den 1980er-Jahren bis heute – zu sehen sind. Alle Objekte sind dabei in neun ästhetische Gegensatzpaare gegliedert: Abwesenheit/Anwesenheit, Design/Nicht-Design, Mode/Anti-Mode, Model/Vielfalt, hoch/tief, damals/heute, selbst/andere, Objekt/Subjekt, Kleidung/Nicht-Kleidung.

mehr

Dan Friedman. Radical Modernist

Chicago Design Museum, Chicago / US
05.08.2017 – 12.08.2017
https://chidm.com/

The exhibition "Dan Friedman. Radical Modernist" runs until the 12 August 2017. The design exhibition was curated by Friedman himself and showcases the outcome of his engagement with "Radical Modernism". Friedman is regarded as one of the leading figures of Postmodernism and his work contributed significantly to the movement of New Wave Design. Friedman curated "Radical Modernist" in the last years of his life and the exhibition brings together important works by this graphic and furniture designer. 

mehr

Dan Friedman. Radical Modernist

Chicago Design Museum, Chicago / US
05.08.2017 – 12.08.2017
chidm.com

Noch bis zum 12. August 2017 läuft im Chicago Design Museum die Ausstellung „Dan Friedman. Radical Modernist“. Die von dem Designer selbst kuratierte Ausstellung zeigt die Ergebnisse der Auseinandersetzung Friedmans mit dem „Radical Modernism“ [radikaler Modernismus]. Friedman gilt als eine der Leitfiguren der Postmoderne und leistete mit seinem Werk einen bedeutenden Beitrag zur Bewegung des New Wave-Designs. Die Kuration von „Radical Modernist“ erfolgte in den letzten Lebensjahren Friedmans und fasst bedeutende Arbeiten des Grafik- und Möbeldesigners zusammen.

mehr

Flying Saucer

Pinakothek der Moderne, München / DE
05.08.2017 – 12.08.2017
dnstdm.de

Auf dem Außengelände der Pinakothek der Moderne präsentiert die Neue Sammlung das Haus Futuro. Als eines der ersten in Serie produzierten Kunststoffhäuser gilt das von dem finnischen Architekten Matti Suuronen entworfene 25 Quadratmeterhaus als Bauikone der 1960er Jahre.

Es soll ein Veranstaltungsort für ein umfassendes Sommerprogramm sein, das nicht nur die bewegte Geschichte des Hauses selbst thematisiert, sondern auch die Visionen, die mit der Kunststoffarchitektur verbunden waren. Unter anderem werden Vorträge von Tim Bechthold, Cora Geissler, Pamela Voigt, Elke Genzel und Marko Home zu hören sein.

Besucher der Pinakothek der Moderne können das Futuro donnerstags von 15 Uhr bis 20 Uhr und am Wochenende von 15 Uhr bis 18 Uhr besichtigen. 

mehr

V&A Illustration Awards 2017

Victoria and Albert Museum, London / UK
13.08.2017 – 20.08.2017
vam.ac.uk

Die V&A Illustration Awards des Victoria and Albert Museums in London zählen zu den renommiertesten Wettbewerben für Illustration in Großbritannien. Seit 1972 werden im jährlichen Turnus besonders herausragende Arbeiten aus den Kategorien Illustrator des Jahres, Buchcover-Design, Buchillustration, studentischer Illustrator des Jahres und der Zweitplatzierte dieser Kategorie gekürt. Die Arbeiten der Gewinner sind noch bis zum 20. August 2017 in der National Art Library des Victoria and Albert Museums ausgestellt. Die prämierten Bücher werden wie jedes Jahr dem Bestand der National Art Library zugeführt und können in den Lesesälen der Bibliothek gelesen werden.

mehr

unREAL.
Die algorithmische Gegenwart

House of Electronic Arts, Basel / CH
13.08.2017 – 20.08.2017
hek.ch

Durch das Internet und das dadurch konstruierte Raum-Zeit-Kontinuum hat unsere Realität eine neue Ebene der Wahrnehmung und des Erlebens gewonnen – sie wird komplexer und vielschichtiger. Dieser neuen Komplexität des digitalen Zeitalters widmet sich das Haus der elektronischen Künste in Basel. Mit 24 Werken internationaler Künstler bildet die Ausstellung „unREAL. Die algorithmische Gegenwart“ den Versuch, unsere digitale Gegenwart kritisch zu hinterfragen und alternative Perspektiven zu suchen und zu untersuchen. Dabei wird die Immaterialität des Digitalen greifbar und mit allen Sinnen erlebbar gemacht. 

mehr

Bauhaus in Bewegung

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, Berlin / DE
01.03.2017 – 09.10.2017
bauhaus.de

Im Rahmen des Umzugs des Bauhaus-Archivs zeigt die Ausstellung „Bauhaus in Bewegung“ letztmalig im alten Gebäude die Höhepunkte der Bauhaus-Sammlung. Der Titel dient als roter Faden durch die Ausstellung, und es werden sowohl Bewegungsstudien des Vorkurses, als auch Architektur, Möbel, Keramik, Metall, Malerei und Grafik aus den Werkstätten zu sehen sein sowie Fotografien der verschiedenen Bauhaus-Charaktere. Durch die Umzüge des Bauhauses von Weimar nach Dessau und nach Berlin und danach seiner Protagonisten ins Exil, scheint das Bauhaus immer in Bewegung gewesen zu sein. In der Ausstellung sind Bauhaus-Lehrer wie Walter Gropius, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Oskar Schlemmer, László Moholy-Nagy vertreten, aber auch zahlreiche Schüler treten in Erscheinung.

mehr

Mudun. Urban Cultures in Transit

Vitra Design Museum, Weil am Rhein / DE
13.05.2017 – 20.08.2017
design-museum.de

Am Freitag, den 12. Mai 2017 findet um 18 Uhr die Vernissage der Ausstellung „Mudun. Urban Cultures in Transit“ in der Gallerie des Vitra Design Museums statt. In zeitgenössischen Fotografien, Modellen und Texten nähert sie sich dem kulturellen Leben und der zeitgenössischen Stadtkultur in der MENA-Region (Middle East and North Africa). Das Projekt ist eine Kooperation des Vitra Design Museums mit den Gründern des Brownbook-Magazins, die ihr Archiv zur Verfügung gestellt haben.

mehr

Food Revolution 5.0

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Hamburg / DE
19.05.2017 – 29.10.2017
mkg-hamburg.de

Nahrung ist die Grundlage unserer Existenz; in unserer heutigen Überflussgesellschaft ist Essen aber schon lange Teil einer exzentrischen Selbstdarstellung und beinahe zur Religion geworden. Im Gegensatz dazu kämpfen auf der anderen Seite der Welt immer mehr Menschen ums Überleben. Klimawandel, Ressourcenknappheit, steigende Bevölkerungszahlen, Hunger und geopolitische Krisen fordern ein Umdenken – bezüglich Produktion, Verpackung, Vertrieb, Konsum und Entsorgung. Mit Visionen und Konzepten von Gestaltern, Architekten und Wissenschaftlern widmet sich die Ausstellung „Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen“ der Thematik und dringlichen Fragen in diesem Zusammenhang: Wie sieht die Zukunft unserer Ernährung in einer durch schwindende Ressourcen geprägten Wachstumsgesellschaft aus?

mehr

Nendo: Invisible Outlines

Centre d’Innovation et de Design au Grand-Hornu, Hornu / BE
21.05.2017 – 01.10.2017
cid-grand-hornu.be

[Nendo. Unsichtbare Konturen] Die Ausstellung „Nendo: Invisible Outlines“ folgt einer Präsentation in Hornu im Jahr 2013, die sich bereits der Thematik widmete. Das „Nendo-Phänomen“, das sich in rasender Geschwindigkeit entwickelt hat, beschreibt die Entwicklung und Arbeit des japanischen Kollektivs unter der Leitung von Oki Sato. Seine Entwürfe zeichnen sich durch eine kontinuierliche Stimmigkeit und kraftvolle Formensprache aus und sein Design ist durchdrungen von einfachen Linien mit einem gewissen humorvollen Twist. Egal ob Möbel, Accessoires, Essbesteck, Inneneinrichtung oder Architektur, das Studio Nendo widmet sich allen seinen Arbeiten mit der gleichen natürlichen Strenge und einer auffallend eigenen Poesie.

mehr

Ein Stilraum zum 85. Geburtstag von Dieter Rams 

Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main / DE
21.05.2017 – 15.10.2017
museumangewandtekunst.de

Das Museum Angewandte Kunst eröffnet am Samstag, den 20. Mai 2017 um 17 Uhr einen Stilraum anlässlich des 85. Geburtstags von Dieter Rams. Der Industriedesigner wird persönlich bei der Eröffnung anwesend sein.

mehr

California

The Design Museum, London / UK
24.05.2017 – 15.10.2017
designmuseum.org

Die Ausstellung „California“ im Designmuseum in London befasst sich mit der Behauptung, dass „Designed in California“ das neue „Made in Italy“ sei. Obwohl der Mid-century-Modernismus (form 268, S. 88) in Kalifornien gut dokumentiert ist, ist die Ausstellung die erste, die sich mit seiner aktuellen globalen Reichweite auseinandersetzt. Die Ausstellung beginnt mit den 1960er-Jahren und zeichnet die Geschichte einer Gegenkultur (zur Technikkultur im Silicon Valley) nach. Kalifornien ist in der Vergangenheit bereits mit verschiedenen Mitteln – von LSD über Skateboards bis hin zu iPhones – Wegbereiter für eine persönliche Befreiung gewesen. Die Ausstellung zeigt hierzu politische Poster, Personal Computer und autonome Autos, widmet sich neben Hardware aber auch den Arbeiten von User Interface-Designern.

mehr

Biennial of Design Ljubljana

Ljubljana / SI
25.05.2017 – 29.10.2017
bio.si

Die Designbiennale in Ljubljana wurde bereits 1964 als erste ihrer Art in Europa gegründet, mit dem Ziel, langfristig und kollaborativ als Versuchsfeld für das Design und die Verbesserung alltäglicher Lebensbedingungen zu dienen. In diesem Jahr findet unter dem Motto „Faraway, So Close“ die 25. Edition statt, die sich der Auseinandersetzung mit Alternativen zur Lebensumgebung Stadt widmet. Auch wenn der urbane Raum immer noch als gültiges zeitgenössisches Modell gilt, verlassen ihn doch auch immer wieder Menschen auf der Suche nach alternativen Lösungen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung erarbeitet die Biennale anhand von sieben über Slowenien verteilte Standorte und in Kooperation mit internationalen Designstudios Konzepte für neue potenzielle Lebensumfelder.

mehr

Takashi Murakami: The Octopus Eats Its Own Leg

Museum of Contemporary Art Chicago, Chicago / US
06.06.2017 – 24.09.2017
mcachicago.org

[Takashi Murakami: Der Oktopus isst sein eigenes Bein] Der japanische Künstler Takashi Murakami ist vor allem für seine Kooperationen mit Kanye West oder dem Modehaus Louis Vuitton sowie seine von Anime inspirierten Charaktere bekannt. Im Laufe seiner Karriere hat Murakami immer wieder die Grenzen zwischen Hoch- und Massenkultur, Antike und Moderne, Ost und West verschwimmen lassen. Die Ausstellung „Takashi Murakami: The Octopus Eats Its Own Leg“ präsentiert mit einer umfassenden Retrospektive 50 seiner Arbeiten aus drei Jahrzehnten. Die Arbeiten zeigen die Verwurzelung des Künstlers in der japanischen Malerei und Folklore sowie seinen vorsichtigen Umgang mit Handwerk und Materialien. Zudem wird auch seine scharfsinnige Sicht auf Themen wie Globalisierung, Medienkultur oder die unveränderte Gefahr durch Atomkraft aufgegriffen.

mehr

Erik Mortensen – Haute Couture

Designmuseum Danmark, Copenhagen / DK
16.06.2017 – 31.01.2018
designmuseum.dk

Der dänische Modedesigner Erik Mortensen (1926–1998) zog bereits mit 16 Jahren nach Kopenhagen, wo er bei Holger Blom, einem der bekanntesten Modedesigner der damaligen Zeit, in die Lehre ging. Mit 22 machte er sich dann auf den Weg nach Paris, um dort für das Modehaus Pierre Balmain zu arbeiten. Nachdem er 1951 Balmains erster Assistent wurde, übernahm er 1982 nach dessen Tod sogar die Führung als Leiter der Designabteilung. Das Designmuseum Danmark widmet dem Designer jetzt eine große Sonderausstellung mit dem Titel „Eric Mortensen – Haute Couture“. Die Ausstellung zeigt neben 70 seiner Kreationen aus seiner erfolgreichsten Schaffensperiode von 1982 bis 1995 auch eine Auswahl an Zeichnungen und Entwürfen des Designers.

mehr

Vienna Biennale 2017

Wien / AT
21.06.2017 – 01.10.2017
viennabiennale.org

Am 21. Juni 2017 beginnt zweite Vienna Biennale in Wien. Unter dem Motto „Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft“ wird sich mit einem viermonatigen Programm mittels Ausstellungen, Symposien, Workshops und Performances der Frage gewidmet, welche Auswirkungen die fortschreitende Digitalisierung auf unser Arbeitsleben und ganz allgemein auf unsere Gesellschaft hat. Die Biennale richtet sich mit einer großen Spannbreite an thematischen Vertiefungen und vielfältigen Beiträgen aus Kunst, Design und Architektur sowohl an ein professionelles Publikum, als auch an die breite Öffentlichkeit. 

mehr

Bikes! Das Fahrrad neu erfinden

Grassi Museum für Angewandte Kunst, Leipzig / DE
22.06.2017 – 01.10.2017
grassimuseum.de

Unter den aufkommenden Trends rund um das Thema urbane Mobilität, haben sich auch Fahrradentwürfe und deren Nutzungskonzepte in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Innovationen in Technik, Material und Gestaltung haben die Ausstattung von Fahrrädern maßgeblich beeinflusst. Das Grassi Museum für Angewandte Kunst in Leipzig zeigt vor diesem Hintergrund mit der Ausstellung „Bikes! Das Fahrrad neu erfinden“ aktuelle Strömungen im zeitgenössischen Fahrraddesign. Zu den Ausstellungsstücken zählen mit mehr als 60 Fahrrädern des vergangenen Jahrzehnts aus Europa und den USA auch verschiedene Lasten- und Falträder. Außerdem werden Räder aus verschiedenen Materialien wie Bambus, Carbon oder Titan präsentiert sowie Entwürfe aufsteckbarer Motoren, um herkömmliche Fahrräder im Handumdrehen in E-Bikes zu verwandeln.

mehr

Domaine de Boisbuchet

Domaine de Boisbuchet, Lessac / FR
25.06.2017 – 23.09.2017
boisbuchet.org

Vor mehr als 25 Jahren hat sich Alexander von Vegesack mit dem Kauf der Domaine de Boisbuchet in Frankreich einen Traum erfüllt. Er wollte einen Ort erschaff en, an dem Design und Bildung – im weitesten Sinne – aufeinandertreffen. Seitdem kommen dort jedes Jahr Experten und Studierende zusammen, um neue Methoden zur Lösung von Designproblemen zu erarbeiten und zu entwickeln. Vom 25. Juni bis zum 23. September 2017 findet ein reiches Angebot an Workshops mit Architekten und Designern aus aller Welt statt. Die Workshops laufen jeweils eine Woche lang und werden zu ganz unterschiedlichen Themen organisiert. Neben der Inspiration für die eigene Arbeit, bieten die Workshops auch großartige Möglichkeiten zum Netzwerken mit Gleichgesinnten.

mehr

Breathing Colour

The Design Museum, London / UK
28.06.2017 – 24.09.2017
designmuseum.org

[Farbe atmen] Die Ausstellung „Breathing Colour“ von Hella Jongerius präsentiert anhand ihrer eigenen Forschungsergebnisse, wie Farbe sich in Bezug auf Formen, Materialien, Schatten und Reflexionen verhält und zudem das Erlebnis von Produkten beeinflussen kann. Jongerius kombiniert in ihrer Arbeit das Traditionelle mit dem Zeitgenössischen und verbindet neue Technologien mit jahrhundertealten Handwerkstechniken. Die Ausstellung zeigt eine Reihe phänomenologischer Studien und stellt dabei das Element der Farbe immer wieder in Frage. Die Designerin versteht ihre eigene Arbeit als Teil eines endlosen Prozesses, was sich auch auf die Entwürfe ihres Designstudios Jongeriuslab übertragen lässt: Selbst fertige Produkte sind immer noch Teil eines größeren Ganzen – mit einer Vergangenheit und einer ungewissen Zukunft.

mehr

Sound and Matter in Design

Design Museum Holon / IL
29.06.2017 – 28.10.2017
dmh.org.il

[Klang und Materie im Design] Sensorische Erfahrungen wie das Hören haben in den vergangenen Jahren vermehrt beeinflusst, wie wir die Welt um uns herum erfahren und verarbeiten beziehungsweise mit unserer Umwelt kommunizieren – was sich wiederum auf die Gestaltungsdisziplin auswirkt. Dabei kann es sich gleichermaßen um die reale Welt als auch um die virtuelle handeln. Die aktuelle Ausstellung „Sound and Matter in Design“ im Design Museum Holon widmet sich vor diesem Hintergrund vom 29. Juni bis zum 28. Oktober 2017 der Thematik. Ausgestellt werden Sound-Objekte, Lautsprecher und Musik von internationalen Designern zusammen mit interaktiven Installationen lokaler Designer.

mehr

Design talks Politics

Designxport, Hamburg / DE
30.06.2017 – 09.09.2017
designxport.de

Welche Rolle Designer in politischen Debatten einnehmen können, zeigt die Ausstellung „Design talks Politics“ in dem Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum Designxport in Hamburg. Vom 1. Juli bis zum 9. September werden dort Keyvisuals als politische Statements von vielen renommierten Illustratoren und Designern aus Deutschland und der Welt gezeigt. Die Ausstellung zeigt, wie Designer sich mit gestalterischen Mitteln meinungsbildend und öffentlichkeitswirksam zu politischen Problemen positionieren. Ausgestellt werden unter anderen Keyvisuals von Ruedi Baur, Mirko Borsche, Esra Büyükdoganay, Esther Czaya und Stefan Sagmeister.

mehr

Design Kosmos

Direktorenhaus, Berlin / DE
30.06.2017 – 10.09.2017
direktorenhaus.com

Vom 30. Juni bis zum 10. September findet im Direktorenhaus in Berlin die erste umfassende Werkschau des Designers Hermann August Weizenegger statt. Eröffnet wird die Ausstellung am 29. Juni mit einer Präsentation von Weizeneggers Buch „Design Kosmos“.

Thematisch richten sich die einzelnen Ausstellungsräume nach den Buchkapiteln von „Design Kosmos“. Diese präsentieren jeweils eine Ideenwelt, in die sich Weizeneggers Produktserien aus Mode, Wohnaccessoires und expressiven Möbeln ästhetisch einfügen. 

mehr

Views on Vegas.

Gutleut, Mainz / DE
04.08.2017 – 18.08.2017
stickupstudio.de

Las Vegas ist weltweit bekannt als die Stadt des Glückspiels, der ausschweifenden Partyexzesse und der Spontanhochzeiten. Was für ein Leben die Bewohner der Stadt außerhalb des sieben Kilometerlangen „Strips“ führen, zeigt die Ausstellung der Fotostrecke „Views on Vegas“ im Gutleut in Mainz. Sieben Wochen lang besuchten der Mainzer Fotograf Daniel Rettig und Mediendesigner Hendrik Schneider Las Vegas. Entsprechend dem Ziel, ein Portrait der Stadt und seiner Bewohner zu zeichnen, das mit den gängigen Mediendarstellungen von Vegas bricht, kamen sie mit unterschiedlichen Anwohnern ins Gespräch. Es entstand eine Fotostrecke aus 42 Portraits und dazugehörigen Interviews mit den Menschen, die den Alltag in ihrer Stadt beschrieben. Die Ausstellung endet am 18. August 2017 mit einem Vortrag von Daniel Rettig und Hendrik Schneider, in dem sie Einblicke in ihre Arbeit am Projekt geben und die Geschichten der Menschen nachzeichnen, denen sie auf ihrer Reise begegnet sind. 

mehr

Streit als Gestaltungsmethode

Universität der Künste , Berlin / DE
07.08.2017 – 11.08.2017
summer-university.udk-berlin.de

Im Rahmen der Summer University der UdK Berlin soll in einem fünftägigen Workshop das Thema Streit in ein neues Licht gerückt werden. Dabei können die Teilnehmer die kreativen Potenziale des Streitens untersuchen und sie in grafische Gestaltungsmethoden übersetzen. Der Workshop wird vom 7. bis zum 11. August 2017 von den Grafikdesignern Thomas Lehner und David Gobber angeboten. An dem Angebot der Summer University können Studieninteressierte und Alumni teilnehmen und spezifische Einblicke in die Bereiche Musik, Design, Performance und freie Kunst bekommen und ihre eigenen Fähigkeiten vertiefen.

mehr

IDSA International Design Conference

Atlanta Marriott Marquis / US
16.08.2017 – 19.08.2017
idsa.org

Design wird auch in der Wirtschaft immer häufiger als strategischer Vorteil gehandelt und viele innovative Unternehmen haben mittlerweile Design in ihren Arbeitsalltag integriert. Die internationale Designkonferenz der Industrial Designers Society of America (IDSA) findet vom 16. bis zum 19. August 2017 in Atlanta statt und widmet sich in diesem Jahr der Schnittstelle zwischen Design und Wirtschaft. Zu den Sprechern zählen unter anderen der Präsident von Walt Disney Imagineering, Bob Weis, Randy Hunt, Vizepräsident für Design beim Onlinemarktplatz Etsy, Marlisa Kopenski, Direktorin bei der Agentur Design Concept sowie Max Burton, Geschäftsführer bei Matter. Für Nicht-Mitglieder kostet ein reguläres Ticket 1.700 US-Dollar, für Studierende 750 US-Dollar.

mehr

Formland Autumn

MCH Messecenter Herning / DK
17.08.2017 – 20.08.2017
formland.com

Die Herbstausgabe der Formland-Messe – Formland Autumn – zeigt in diesem Jahr vom 17. bis zum 20. August 2017 die neuesten Trends der skandinavischen Designszene. Die Messe widmet sich bereits seit 33 Jahren und insgesamt 65 Editionen dem Design und der Innenarchitektur und bringt Experten aus der Industrie für einen inspirierenden Austausch zusammen. Besucher aus aller Welt können sich über Produktneuheiten aus den Bereichen Food, Licht, Wohnen, Mode und Interior informieren. Das Rahmenprogramm der Messe ermöglicht Besuchern außerdem weitere Einblicke und Expertenmeinungen zu neuen Trends in Form von Talks, Workshops und Präsentationen zu Themen aus Design und Innenarchitektur.

mehr

Typecon

Boston / US
23.08.2017 – 27.08.2017
typecon.com

Die Typecon-Konferenz, die von der gemeinnützigen Organisation Society of Typographic Aficionados organisiert wird, findet jedes Jahr in einer anderen Stadt statt und widmet sich der Förderung und Erforschung von Typografie. Neben den Vorträgen finden während der Konferenz außerdem verschiedene Ausstellungen, Workshops, Präsentationen, Podiumsdiskussionen und Networking-Events statt. Zu den Sprechern zählt in diesem Jahr unter anderen Martina Flor, Designerin und Illustratorin aus Berlin, die sich auf Schriftgestaltung und individualisierte Typografie spezialisiert hat. Weitere Sprecher sind Peter Bella, Nancy Bernardo, Scott Boms, Nadine Chahine und Spencer Charles. Tickets für die Konferenz kosten regulär für Professionals 430 US-Dollar, Studierendentickets 220 US-Dollar.

mehr

DA Festival.
Knowledge on Tour

Hamburg / DE
23.08.2017 – 25.08.2017
dafestival.com

Vom 23. bis zum 25. August 2017 kommt das DA Festival getreu dem Motto „Knowledge on Tour“ nach Hamburg, um dort den aktiven Austausch mit dem Publikum zu suchen und zu verschiedenen Themen gemeinsam zu diskutieren und zu gestalten. Das Festival ist der Versuch der Studierenden am Hyperwerk, eine Publikation in Form eines Festivals zu veröffentlichen und durch die direkte Verhandlung mit dem Publikum die Studierenden und Zuhörer gleichermaßen reflexiv zu stärken. Mit einer Kombination aus Wissenstransfer und Vergnügungsangeboten schafft das Festival ein Programm, das Besucher und Organisatoren gleichermaßen zu einem intensiven Austausch über das ungewisse Zukünftige leiten soll. Das Hyperwerk ist das Institut für postindustrielles Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel. Als Lernlabor wurde es gegründet, um den Aufbau einer vielseitigen Handlungskompetenz für postindustrielles Gestalten zu gewährleisten.

mehr

UX Week

Hyatt Regency, San Francisco / US
29.08.2017 – 01.09.2017
uxweek.com

Die UX Week hat es sich zum Ziel gesetzt, Designprofessionals neue Fähigkeiten und Inspiration zu liefern, die diese direkt in ihrem Alltag anwenden können. Zu den Sprechern zählen in diesem Jahr unter anderen als Keynote-Sprecher der Gründer der 99 % Invisible- Plattform Roman Mars sowie Jess McMullin von Situ Strategy, Alastair Somerville, der Sensory Design Consultant bei Acuity Design ist, und Karen McGrane, die als Managing Partner bei Bond Art and Science arbeitet. Neben den Vorträgen haben Besucher zudem die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops zu unterschiedlichen Themenbereichen wie Datenvisualisierung, Storytelling, Prototyping, responsive Webseiten oder die Kultur des Designs teilzunehmen. Der reguläre Preis für ein Ticket zur Konferenz beträgt 2.795 US-Dollar.

mehr

NEW! NEW!

DOX by Qubus, Prague / CZ
25.08.2017 – 01.09.2017
dox.cz

Bis zum 1. September 2017 zeigt die Galerie DOX by Qubus die Ausstellung des Künstlers und Designers Lukáš Novák. Der Titel „NEW!NEW!“ bezieht sich dabei nicht nur auf die Rolle, die Novák in der Kunstszene einnehmen will, sondern auch auf das Bestreben des Künstlers, die Grenzen der traditionellen Glaskunst zu überschreiten und neue Wege für das Herstellen ungewöhnlicher Glasobjekte zu finden. Seine Werke verlassen die traditionellen Wege der Glaskunst und wenden einen experimentellen Ansatz an. Für die aktuelle Serie „Ultra Fragile“ hat er eine eigene Produktionsmethode entwickelt, um alte Formen der Text- und Bildprägung wiederzubeleben. Diese Methode erlaubt es ihm, eigene Slogans und Mottos in Glasobjekte zu prägen und ihnen so eine sportliche Ästhetik mit zahlreichen Elementen aus der zeitgenössischen Popkultur zu verleihen.

mehr

For Fashion’s Sake

Espoo Museum of Modern Art, Espoo / FI
27.08.2017 – 03.09.2017
emma.museum

[Der Mode zuliebe] Die aktuelle Ausstellung „For Fashion’s Sake“ bringt Mode in das Espoo Museum of Modern Art und zeigt vor diesem Hintergrund 13 nordische Modedesigner mit radikalen Positionen, die sich an der Grenze zwischen Mode und Kunst bewegen. Entgegen der Erwartung, handelt es sich dabei nicht um eine Kunstausstellung; stattdessen soll bedeutsames Design im Mittelpunkt stehen, mit einem besonderen Fokus auf die Darstellung und die Interaktivität der verschiedenen Entwürfe. Zu den ausgestellten Designern zählen international bereits erfolgreiche Modedesigner, aber auch solche, die kurz vor ihrem Durchbruch stehen: María Jónsdóttir, Minna Palmqvist, Hanne Jurmu und Anton Vartiainen sowie Satu Maaranen.

mehr

Social Design Award

24.08.2017 – 31.08.2017
spiegel.de

Das Motto des Social Design Awards, der von Spiegel Wissen und Spiegel Online ausgeschrieben wird, lautet in diesem Jahr „Gute Ideen für grüne Stadtoasen“. Hierbei soll es um Ideen und Entwürfe gehen, die sich mit dem Verweilen von Menschen in Parks und auf Grünflächen auseinandersetzen. Der Einsendeschluss ist der 31. August 2017; teilnehmen kann jeder – sowohl Einzelpersonen, als auch Teams. Es gibt einen Jury- und einen Publikumspreis, beide sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert. Bei der Auszeichnung kommt es den Organisatoren besonders auf einen hohen Innovationsgrad und einen positiven sozialen Effekt an. Die Bekanntgabe der Gewinner findet am 12. Dezember 2017 in Spiegel Wissen sowie auf Spiegel Online statt.

mehr

Sibylle – Die Fotografen

Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen, Rüsselsheim / DE
30.08.2017 – 26.11.2017
opelvillen.de

Erstmalig befasst sich eine Ausstellung mit der Bedeutung der Zeitschrift für Mode und Kultur Sibylle für die Entwicklung der Fotografie und einer „künstlerischen Bildsprache Ostdeutschlands“. Die Ausstellung „Sibylle – Die Fotografen“ stellt die verschiedenen Fotografen vor, die für die Zeitschrift aktiv waren und präsentiert zudem einen kulturhistorischen Abriss. Seit 1956 erschien die Frauenzeitschrift sechs Mal jährlich; Gründerin und Namensgeberin war Sibylle Gerstner. Neben Modefotografen wie Arno Fischer, Roger Melis, Günter Rössler oder Ute Mahler, enthielt die Publikation auch immer unterschiedliche redaktionelle Beiträge, verzichtete dabei jedoch auf die typischen Ratgeberrubriken anderer Frauenzeitschriften. 1995 musste die Produktion jedoch aus finanziellen Gründen eingestellt werden.

mehr

September

Hans Hansen. Still Life

C/O Berlin, Amerika Haus, Berlin / DE
03.09.2017 – 10.09.2017
co-berlin.org

[Hans Hansen. Stillleben] Der Fotograf Hans Hansen wurde 1940 in Bielefeld geboren und studierte nach einer Lithografenlehre angewandte Grafik an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. Seine fotografischen Fähigkeiten eignete er sich autodidaktisch an. C/O Berlin zeigt in der aktuellen Ausstellung „Hans Hansen. Still Life“ im Amerika Haus in Berlin eine Werkschau mit einer vielfältigen Auswahl an Arbeiten des Fotografen. Hansen setzt sich in seinen Werken mit Materialien wie Glas und Wasser auseinander, erledigt aber auch Auftragsarbeiten für Unternehmen wie Audi, Vitra oder Lufthansa und verbindet so die Werbefotografie mit der bildenden Kunst und dem Design. Die ausgestellten Arbeiten widmen sich Objekten, die Hansen isoliert und perfekt ausgeleuchtet fotografiert hat.

mehr

Learning from Japan

Designmuseum Danmark, Copenhagen / DK
25.08.2017 – 01.09.2017
designmuseum.dk

Was Frösche, Insekten und Reptilien mit dänischem Design und Kunsthandwerk zu tun haben, hebt aktuell im Designmuseum Danmark eine Ausstellung hervor, in der Japans Kultur und seine Gestaltungsszene als Inspirationsquelle für das dänisches Design im Fokus stehen. 

mehr

Chromatic

MUDAC, Lausanne / CH
17.09.2017 – 24.09.2017
mudac.ch

Farben sind kein wesentlicher Bestandteil eines Materials, sondern resultieren aus der Brechung und Reflexion von Licht an einem Objekt. Die Wahrnehmung – durch die Interaktion von Licht und Material – ebenso wie die Lehre von Farben sind das Thema der Ausstellung „Chromatic“ im MUDAC in Lausanne. Im Rahmen der Glaskunstsammlung des Museums werden verschiedene Formen und Techniken des Glasdesigns vorgestellt und auf Basis der Farbenlehre des Schweizer Künstlers Johannes Itten in einen Kontext zu Kontrasten und Komplementär- und Primärfarben gesetzt. Die Exponate umfassen Werke der dänischen Glas- und Keramikdesignerin Tora Urup ebenso wie der tschechischen Glasdesigner František Vízner und Aleš Vašícek. 

mehr

Werner Aisslinger. House of Wonders

Pinakothek der Moderne, Die neue Sammlung, München / DE
10.09.2017 – 17.09.2017
die-neue-sammlung.de

Seit 2015 bietet die Neue Sammlung in München ein neues Ausstellungsformat an. Dafür lädt sie jedes Jahr bekannte Designer ein, die doppelstöckige und von einer Galerie einsehbare Paternoster-Halle in der Pinakothek der Moderne ortsspezifisch zu inszenieren. Nachdem die Ausstellung „Konstantin Grcic: The Good, The Bad, The Ugly“ den Auftakt bildete, wird nun Werner Aisslinger die Reihe mit einem neuen charakteristischen Projekt fortsetzen. Der in Berlin ansässige Designer beschäftigt sich in seinen Arbeiten in der Regel mit den Themen Nachhaltigkeit, Upcycling, Materialinnovation und Indoor-Farming. Für die zehnmonatige Präsentation in München setzt er sich mit Wohnvisionen zum Thema Big Data auseinander.

mehr

Emanuel Goldberg. Architekt des Wissens.

Technische Sammlung, Dresden / DE
17.09.2017 – 24.09.2017
tsd.de

Der Wissenschaftler Emanuel Goldberg (1881–1970) war ein Hochschulprofessor der Königlichen Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig, der heutigen Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB). Seine Forschung zur Fotografie sowie Reproduktions- und Kopierverfahren, der Luftbildfotografie und der Mikrofilmtechnik leisteten einen wesentlichen Beitrag zum Wissensmanagement der Zukunft. Die Künstlergruppe Weltformat, die sich 2013 an der HGB bildete um seine wissenschaftliche Arbeit zu erforschen, nimmt nun fotografischen Bezug auf zeitgenössische Bildproduktion an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft. Neben den künstlerischen Beiträgen der Künstlergruppe präsentiert die Ausstellung Foto- und Filminstallationen, Nachbauten seiner Wahrnehmungsversuche und Modelle seiner „Wissensmaschine“. Ergänzend ist ein Filmvortrag zu sehen, der Goldberg als Lehrer, Autor und Ausstellungsgestalter vorstellt.

mehr

Plain/Purl

Design Museum, Gent / BE
24.09.2017 – 01.10.2017
designmuseumgent.be

Der Studiengang Textildesign an der KASK School of Arts in Gent feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum – Grund genug, der Disziplin eine Ausstellung sowie eine Publikation zu widmen. Zu diesem Zweck sind sowohl internationale Textilkünstler als auch Studierende der Hochschule eingeladen, ihre Arbeiten zu präsentieren.

mehr

Comics! Mangas! Graphic Novels!

Bundeskunsthalle, Bonn / DE
03.09.2017 – 10.09.2017
bundeskunsthalle.de

Mit dem Ziel, eine globale Perspektive aufzuzeigen, vereint die Bundeskunsthalle in Bonn in ihren Räumlichkeiten Kultur, Wissenschaft und Kunst aller Epochen. Bis 10. September 2017 ist dort die Ausstellung „Comics! Mangas! Graphic Novels!“ zu sehen, die rund 300 Exponate aus Amerika, Europa und Japan präsentiert. 

mehr

Biennial of Graphic Design of Chaumont 2017

Le Signe, National Graphic Design Center , Chaumont / FR
17.09.2017 – 24.09.2017
centrenationaldugraphisme.fr

Bereits zum 27. Mal organisiert das Le Signe, National Graphic Design Center in Chaumont die Biennial of Graphic Design. Das internationale Festival für Poster- und Grafikdesign wird auch in diesem Jahr wieder auf dem Place des Arts vor dem Le Signe-Gebäude stattfinden. 

mehr

Red, Yellow, Blue

Riot, Ghent / BE
23.09.2017 – 30.09.2017
riot-ghent.org

Riot ist das jüngste Projekt der Publikationsplattform Art Paper Editions. Als Galerie und Buchhandlung fokussiert sich Riot auf aufstrebende Nachwuchskünstler und präsentiert regelmäßig Ausstellungen. Noch bis 30. September ist dort die Arbeit der koreanischen Künstlerin Na Kim zu sehen.

mehr

The Pink Floyd Exhibition.
Their Mortal Remains

Victoria and Albert Museum, London / UK
24.09.2017 – 01.10.2017
pinkfloydexhibition.com

Nach David Bowie setzt das Victoria and Albert Museum einer zweiten Musiklegende ein Denkmal: Pink Floyd wird mit einer Retrospektive geehrt, die nicht nur eingefleischten Fans einen einzigartigen Einblick in die 50-jährige Geschichte der Band bietet.

mehr

Rei Kawakubo / Comme des Garçons. Art of the In-Between

The Metropolitan Museum of Art, New York / US
28.08.2017 – 04.09.2017
http://

[Rei Kawakubo / Comme des Garçons. Die Kunst des Dazwischen] Das Metropolitan Museum of Art setzt sich in seiner aktuellen Ausstellung mit der Faszination Rei Kawakubos für das Dazwischen auseinander, die sich in ihrer Arbeit in einer ästhetischen Sensibilität und visuellen Mehrdeutigkeit äußert. Konventionelle Vorstellungen von Schönheit, gutem Geschmack und Eleganz werden infrage gestellt. Die Ausstellung ist dabei keine traditionelle Retrospektive, sondern kann eher als thematische Ausstellung verstanden werden, in der fast 140 Beispiele aus Kawakubos Damenbekleidungslinie für Comme des Garçons – von den 1980er-Jahren bis heute – zu sehen sind. Alle Objekte sind dabei in neun ästhetische Gegensatzpaare gegliedert: Abwesenheit/Anwesenheit, Design/Nicht-Design, Mode/Anti-Mode, Model/Vielfalt, hoch/tief, damals/heute, selbst/andere, Objekt/Subjekt, Kleidung/Nicht-Kleidung.

mehr

Lasst die Puppen tanzen

Museum für Gestaltung, Schaudepot, Zurich / CH
03.09.2017 – 10.09.2017
museum-gestaltung.ch

Mit der Ausstellung „Lasst die Puppen tanzen“ ermöglicht das Museum für Gestaltung in Zürich den Besuchern Einblicke in seinen Figurenbestand. Neben Originalpuppen in verschiedenen Größen – darunter auch Sophie Taeuber- Arps „König Hirsch“, Otto Morachs Ensemble zu „La boîte à joujoux“ sowie traditionelle Marionetten –, sind in der Ausstellung auch Kulissen, Tonspuren, Entwürfe und Fotografien zu entdecken. Die Ausstellung lädt Besucher zudem ein, selbst Teil eines Schattenspiels zu werden. Das Rahmenprogramm der Ausstellung umfasst am 23. August 2017 den Vortrag „Marionetten in Sophie Taeuber-Arps Briefen. Einblicke in ein Editionsprojekt am ZHdK Institute for Cultural Studies in the Arts (ICS)“ und am 6. September 2017 den Vortrag „Die Amazonen der Bühnengestaltung: Alexandra Exter und die weibliche russische Theaterkunst der Avantgarde“.

mehr

Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft

Weil/Rhine / De
03.09.2017 – 10.09.2017
design-museum.de

Vor allem der Mangel an Wohnraum ist in den vergangenen Jahren in vielen Städten zum Problem geworden, sodass alternative Wohn- und Baukonzepte immer populärer werden. Die Ausstellung „Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft“ widmet sich dieser Thematik erstmalig und macht Konzepte anhand von Modellen, Filmen und Wohnungen auch räumlich erfahrbar. Beginnend mit historischen Beispielen gemeinschaftlicher Architektur wird im Verlauf der Ausstellung die immer noch bestehende Aktualität deutlich, denn auch heute befindet sich unsere Gesellschaft im Umbruch. Neben 21 großformatigen Modellen, können Besucher zudem eine sogenannte Clusterwohnung besuchen oder in einem Co-working Space Fragen zur Ökonomie und alltäglichen Herausforderungen gemeinschaftlicher Architektur diskutieren.

mehr

Design Made in Austria. Sold Worldwide

Designforum Wien / AT
03.09.2017 – 10.09.2017
designforum.at

[Design aus Österreich. Weltweit verkauft] Die Ausstellung „Design Made in Austria. Sold Worldwide“ im Designforum in Wien widmet sich Design aus Österreich. Zu den Ausstellungsstücken zählen Objekte des Alltags – aus den Bereichen Industrie-, Produkt-, Möbel- und Verpackungsdesign –, die von einem Bestreben nach Qualität, Innnovation und Handwerkskunst geprägt sind und es auch international zu Erfolg gebracht haben. Nachdem die Ausstellung bereits in Taipeh im Rahmen der World Design Capital im Oktober 2016 zu sehen war, wird nun eine Auswahl der Produkte auch in Wien gezeigt. Zu den Ausstellungsstücken zählen unter anderem Kästle-Skier, die vom Designstudio Kiska entworfen wurden, Hochbetten für Kinder von Perludi sowie Weingläser der Firma Riedel.

mehr

Process Lab: Citizen Design

Cooper Hewitt, Smithsonian Design Museum, New York / US
17.09.2017 – 24.09.2017
cooperhewitt.org

Die Installation „Citizen Design“ im Process Lab des Cooper Hewitt-Museums lädt Besucher ein, gemeinsam an einer Vision für ein besseres Amerika zu arbeiten. Sie soll den Dialog unter Bürgern auf einer lokalen Ebene fördern und stellt zu diesem Zweck den Besucher vor eine Reihe von Fragen und Entscheidungen. Diese sollen es ihm ermöglichen, Themen, die für ihn von persönlicher Relevanz sind, zu identifizieren und in einem weiteren Schritt Methoden des Design Thinking anzuwenden, um mittels kreativen Brainstormings mögliche Interventionen zu entwickeln. Interaktive Features, die speziell für die Installation entwickelt wurden, ermöglichen es Besuchern zudem herauszufinden, wie sie ihre persönlichen Sorgen mit Gleichgesinnten teilen können.

mehr

The World of Radio

Cooper Hewitt, Smithsonian Design Museum,, New York / US
17.09.2017 – 24.09.2017
cooperhewitt.org

[Die Welt des Radios] Der Wandteppich „The World of Radio“ aus der Ära der Depression steht im Zentrum der gleichnamigen Ausstellung im Cooper Hewitt-Museum. Auf dem Wandteppich selbst sind neben Jessica Dragonette, eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Radioindustrie der 1930er-Jahre, diverse Skizzen verschiedener Personen und Events aus der Geschichte des Radios zu finden. Die Ausstellung selbst zeigt ikonische Radios, aber auch Radioentwürfe und Fotografien – aus dem frühen 20. Jahrhundert bis heute. Dazu zählen Produkte von Designern wie Donald Deskey, Dieter Rams oder Henry Dreyfuss sowie Zeichnungen und Prototypen von Funkkonsolen und Empfängergehäusen. Die Ausstellung unterstreicht außerdem den technologischen Fortschritt in der Radiotechnik von elektrisch betriebenen über tragbare bis hin zu digitalen Abspielgeräten.

mehr

Rechts und links herum

Design Museum Gent / BE
24.09.2017 – 01.10.2017
designmuseumgent.be

Mit der Ausstellung „Rechts und links herum“ feiert das Design Museum Gent das zehnjährige Bestehen des Textildesignstudiengangs an der KASK School of Arts. Der Studiengang ist besonders bekannt für seine offenen Visionen und konfrontiert dabei gerne in immersiven Ausstellungskonzepten die Arbeiten von internationalen Künstlern mit den Arbeiten von Studierenden. Die aktuelle Ausstellung erlaubt Besuchern nicht nur die ausgestellten Objekte – Kunstwerke, Designobjekte und Entwürfe internationaler Persönlichkeiten wie Petra Blaisse, Hella Jongerius, Muller Van Severen oder Ronan und Erwan Bouroullec – zu betrachten, sondern auch, sie anzufassen, auf ihnen zu sitzen und sie im Kontext aktueller Studienarbeiten zu erfahren.

mehr

Modernism: in print

University of Amsterdam, Amsterdam / NL
24.09.2017 – 01.10.2017
bijzonderecollecties.uva.nl

Die Special Collections der University of Amsterdam zeigen noch bis zum 1. Oktober 2017 die erste retrospektive Ausstellung über die Moderne des niederländischen Grafikdesigns. Im Zentrum der Ausstellung steht die Fragestellung, welchen Einfluss die Künstlergruppe De Stijl und die internationale Avantgarde auf das moderne Grafikdesign in den Niederlanden hatten. Zu sehen sind nicht nur Druckerzeugnisse, sondern auch Skizzenmaterial und archivierte Objekte aus der Zeit, die belegen, wie sehr die Moderne das Alltagsleben über einen langen Zeitraum hinweg visuell bestimmt hat.

mehr

SUR/FACE. Spiegel

Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main / DE
24.09.2017 – 01.10.2017
museumangewandtekunst.de

Mehr als 100 Exponate in der Ausstellung „SUR/FACE. Spiegel“ im Frankfurter Museum Angewandte Kunst zeigen noch bis 1. Oktober 2017, was Tobias Rehberger in seinem Werk „Kim Explores her Face in a Broken Mirror“ fokussiert. Auf 1.200 Quadratmetern werden öffentliche Spiegelsäle, wie ein Fitnesscenter oder die Lobby einer Bank, oder private Spiegelkabinette, wie in Schlaf- und Badezimmern, inszeniert. In und um diese Räume sind Werke von Künstlern und Designern wie etwa Ron Arad, Andy Warhol, Olafur Eliasson, Katharina Sieverding oder Heimo Zobernig eingefügt und platziert. In „SUR/FACE“ treten nicht nur die gespiegelten Gesichter der Besucher zutage, sondern eben auch das, was dahinterliegt: von der Überprüfung unseres Aussehens bis hin zur Selbstwahrnehmung ist alles auf den glänzenden glatten Oberflächen von Spiegeln möglich.

mehr

BICYCLES.
The Universal Joy of Cycling

Schloss Hollenburg , Krems / AT
10.09.2017 – 17.09.2017
bicycles-exhibition.com

Warum verlieben wir uns in Fahrräder? Auf diese Frage findet die Ausstellung „Bicycles“ viele Antworten und stellt gleichzeitig selbst eine Liebeserklärung an das zweirädrige Gefährt dar. Zum 200-jährigen Jubiläum präsentiert das Schloss Hollenburg in ungewöhnlichem Ausstellungsdesign das Fahrrad von seiner besten und unterhaltsamsten Seite. Durch alle Ausstellungsbereiche zieht sich die Auseinandersetzung mit den vielseitigen Vorteilen des Radfahrens. Großformatige Fotos und Filmausschnitte erzählen leidenschaftliche Geschichten beglückender Momente auf dem Sattel. Die Ausstellung ist ein Pilotprojekt, das vom Weltbüro/Verein zur Förderung und Bewahrung von Kulturgütern organisiert wurde und als zukünftige Wanderausstellung in Österreich und anderen Ländern gezeigt werden soll. 

mehr

Bauhaus in Bewegung

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, Berlin / DE
01.03.2017 – 09.10.2017
bauhaus.de

Im Rahmen des Umzugs des Bauhaus-Archivs zeigt die Ausstellung „Bauhaus in Bewegung“ letztmalig im alten Gebäude die Höhepunkte der Bauhaus-Sammlung. Der Titel dient als roter Faden durch die Ausstellung, und es werden sowohl Bewegungsstudien des Vorkurses, als auch Architektur, Möbel, Keramik, Metall, Malerei und Grafik aus den Werkstätten zu sehen sein sowie Fotografien der verschiedenen Bauhaus-Charaktere. Durch die Umzüge des Bauhauses von Weimar nach Dessau und nach Berlin und danach seiner Protagonisten ins Exil, scheint das Bauhaus immer in Bewegung gewesen zu sein. In der Ausstellung sind Bauhaus-Lehrer wie Walter Gropius, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Oskar Schlemmer, László Moholy-Nagy vertreten, aber auch zahlreiche Schüler treten in Erscheinung.

mehr

Food Revolution 5.0

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Hamburg / DE
19.05.2017 – 29.10.2017
mkg-hamburg.de

Nahrung ist die Grundlage unserer Existenz; in unserer heutigen Überflussgesellschaft ist Essen aber schon lange Teil einer exzentrischen Selbstdarstellung und beinahe zur Religion geworden. Im Gegensatz dazu kämpfen auf der anderen Seite der Welt immer mehr Menschen ums Überleben. Klimawandel, Ressourcenknappheit, steigende Bevölkerungszahlen, Hunger und geopolitische Krisen fordern ein Umdenken – bezüglich Produktion, Verpackung, Vertrieb, Konsum und Entsorgung. Mit Visionen und Konzepten von Gestaltern, Architekten und Wissenschaftlern widmet sich die Ausstellung „Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen“ der Thematik und dringlichen Fragen in diesem Zusammenhang: Wie sieht die Zukunft unserer Ernährung in einer durch schwindende Ressourcen geprägten Wachstumsgesellschaft aus?

mehr

Nendo: Invisible Outlines

Centre d’Innovation et de Design au Grand-Hornu, Hornu / BE
21.05.2017 – 01.10.2017
cid-grand-hornu.be

[Nendo. Unsichtbare Konturen] Die Ausstellung „Nendo: Invisible Outlines“ folgt einer Präsentation in Hornu im Jahr 2013, die sich bereits der Thematik widmete. Das „Nendo-Phänomen“, das sich in rasender Geschwindigkeit entwickelt hat, beschreibt die Entwicklung und Arbeit des japanischen Kollektivs unter der Leitung von Oki Sato. Seine Entwürfe zeichnen sich durch eine kontinuierliche Stimmigkeit und kraftvolle Formensprache aus und sein Design ist durchdrungen von einfachen Linien mit einem gewissen humorvollen Twist. Egal ob Möbel, Accessoires, Essbesteck, Inneneinrichtung oder Architektur, das Studio Nendo widmet sich allen seinen Arbeiten mit der gleichen natürlichen Strenge und einer auffallend eigenen Poesie.

mehr

Ein Stilraum zum 85. Geburtstag von Dieter Rams 

Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main / DE
21.05.2017 – 15.10.2017
museumangewandtekunst.de

Das Museum Angewandte Kunst eröffnet am Samstag, den 20. Mai 2017 um 17 Uhr einen Stilraum anlässlich des 85. Geburtstags von Dieter Rams. Der Industriedesigner wird persönlich bei der Eröffnung anwesend sein.

mehr

California

The Design Museum, London / UK
24.05.2017 – 15.10.2017
designmuseum.org

Die Ausstellung „California“ im Designmuseum in London befasst sich mit der Behauptung, dass „Designed in California“ das neue „Made in Italy“ sei. Obwohl der Mid-century-Modernismus (form 268, S. 88) in Kalifornien gut dokumentiert ist, ist die Ausstellung die erste, die sich mit seiner aktuellen globalen Reichweite auseinandersetzt. Die Ausstellung beginnt mit den 1960er-Jahren und zeichnet die Geschichte einer Gegenkultur (zur Technikkultur im Silicon Valley) nach. Kalifornien ist in der Vergangenheit bereits mit verschiedenen Mitteln – von LSD über Skateboards bis hin zu iPhones – Wegbereiter für eine persönliche Befreiung gewesen. Die Ausstellung zeigt hierzu politische Poster, Personal Computer und autonome Autos, widmet sich neben Hardware aber auch den Arbeiten von User Interface-Designern.

mehr

Biennial of Design Ljubljana

Ljubljana / SI
25.05.2017 – 29.10.2017
bio.si

Die Designbiennale in Ljubljana wurde bereits 1964 als erste ihrer Art in Europa gegründet, mit dem Ziel, langfristig und kollaborativ als Versuchsfeld für das Design und die Verbesserung alltäglicher Lebensbedingungen zu dienen. In diesem Jahr findet unter dem Motto „Faraway, So Close“ die 25. Edition statt, die sich der Auseinandersetzung mit Alternativen zur Lebensumgebung Stadt widmet. Auch wenn der urbane Raum immer noch als gültiges zeitgenössisches Modell gilt, verlassen ihn doch auch immer wieder Menschen auf der Suche nach alternativen Lösungen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung erarbeitet die Biennale anhand von sieben über Slowenien verteilte Standorte und in Kooperation mit internationalen Designstudios Konzepte für neue potenzielle Lebensumfelder.

mehr

Takashi Murakami: The Octopus Eats Its Own Leg

Museum of Contemporary Art Chicago, Chicago / US
06.06.2017 – 24.09.2017
mcachicago.org

[Takashi Murakami: Der Oktopus isst sein eigenes Bein] Der japanische Künstler Takashi Murakami ist vor allem für seine Kooperationen mit Kanye West oder dem Modehaus Louis Vuitton sowie seine von Anime inspirierten Charaktere bekannt. Im Laufe seiner Karriere hat Murakami immer wieder die Grenzen zwischen Hoch- und Massenkultur, Antike und Moderne, Ost und West verschwimmen lassen. Die Ausstellung „Takashi Murakami: The Octopus Eats Its Own Leg“ präsentiert mit einer umfassenden Retrospektive 50 seiner Arbeiten aus drei Jahrzehnten. Die Arbeiten zeigen die Verwurzelung des Künstlers in der japanischen Malerei und Folklore sowie seinen vorsichtigen Umgang mit Handwerk und Materialien. Zudem wird auch seine scharfsinnige Sicht auf Themen wie Globalisierung, Medienkultur oder die unveränderte Gefahr durch Atomkraft aufgegriffen.

mehr

Erik Mortensen – Haute Couture

Designmuseum Danmark, Copenhagen / DK
16.06.2017 – 31.01.2018
designmuseum.dk

Der dänische Modedesigner Erik Mortensen (1926–1998) zog bereits mit 16 Jahren nach Kopenhagen, wo er bei Holger Blom, einem der bekanntesten Modedesigner der damaligen Zeit, in die Lehre ging. Mit 22 machte er sich dann auf den Weg nach Paris, um dort für das Modehaus Pierre Balmain zu arbeiten. Nachdem er 1951 Balmains erster Assistent wurde, übernahm er 1982 nach dessen Tod sogar die Führung als Leiter der Designabteilung. Das Designmuseum Danmark widmet dem Designer jetzt eine große Sonderausstellung mit dem Titel „Eric Mortensen – Haute Couture“. Die Ausstellung zeigt neben 70 seiner Kreationen aus seiner erfolgreichsten Schaffensperiode von 1982 bis 1995 auch eine Auswahl an Zeichnungen und Entwürfen des Designers.

mehr

Vienna Biennale 2017

Wien / AT
21.06.2017 – 01.10.2017
viennabiennale.org

Am 21. Juni 2017 beginnt zweite Vienna Biennale in Wien. Unter dem Motto „Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft“ wird sich mit einem viermonatigen Programm mittels Ausstellungen, Symposien, Workshops und Performances der Frage gewidmet, welche Auswirkungen die fortschreitende Digitalisierung auf unser Arbeitsleben und ganz allgemein auf unsere Gesellschaft hat. Die Biennale richtet sich mit einer großen Spannbreite an thematischen Vertiefungen und vielfältigen Beiträgen aus Kunst, Design und Architektur sowohl an ein professionelles Publikum, als auch an die breite Öffentlichkeit. 

mehr

Bikes! Das Fahrrad neu erfinden

Grassi Museum für Angewandte Kunst, Leipzig / DE
22.06.2017 – 01.10.2017
grassimuseum.de

Unter den aufkommenden Trends rund um das Thema urbane Mobilität, haben sich auch Fahrradentwürfe und deren Nutzungskonzepte in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Innovationen in Technik, Material und Gestaltung haben die Ausstattung von Fahrrädern maßgeblich beeinflusst. Das Grassi Museum für Angewandte Kunst in Leipzig zeigt vor diesem Hintergrund mit der Ausstellung „Bikes! Das Fahrrad neu erfinden“ aktuelle Strömungen im zeitgenössischen Fahrraddesign. Zu den Ausstellungsstücken zählen mit mehr als 60 Fahrrädern des vergangenen Jahrzehnts aus Europa und den USA auch verschiedene Lasten- und Falträder. Außerdem werden Räder aus verschiedenen Materialien wie Bambus, Carbon oder Titan präsentiert sowie Entwürfe aufsteckbarer Motoren, um herkömmliche Fahrräder im Handumdrehen in E-Bikes zu verwandeln.

mehr

Domaine de Boisbuchet

Domaine de Boisbuchet, Lessac / FR
25.06.2017 – 23.09.2017
boisbuchet.org

Vor mehr als 25 Jahren hat sich Alexander von Vegesack mit dem Kauf der Domaine de Boisbuchet in Frankreich einen Traum erfüllt. Er wollte einen Ort erschaff en, an dem Design und Bildung – im weitesten Sinne – aufeinandertreffen. Seitdem kommen dort jedes Jahr Experten und Studierende zusammen, um neue Methoden zur Lösung von Designproblemen zu erarbeiten und zu entwickeln. Vom 25. Juni bis zum 23. September 2017 findet ein reiches Angebot an Workshops mit Architekten und Designern aus aller Welt statt. Die Workshops laufen jeweils eine Woche lang und werden zu ganz unterschiedlichen Themen organisiert. Neben der Inspiration für die eigene Arbeit, bieten die Workshops auch großartige Möglichkeiten zum Netzwerken mit Gleichgesinnten.

mehr

Breathing Colour

The Design Museum, London / UK
28.06.2017 – 24.09.2017
designmuseum.org

[Farbe atmen] Die Ausstellung „Breathing Colour“ von Hella Jongerius präsentiert anhand ihrer eigenen Forschungsergebnisse, wie Farbe sich in Bezug auf Formen, Materialien, Schatten und Reflexionen verhält und zudem das Erlebnis von Produkten beeinflussen kann. Jongerius kombiniert in ihrer Arbeit das Traditionelle mit dem Zeitgenössischen und verbindet neue Technologien mit jahrhundertealten Handwerkstechniken. Die Ausstellung zeigt eine Reihe phänomenologischer Studien und stellt dabei das Element der Farbe immer wieder in Frage. Die Designerin versteht ihre eigene Arbeit als Teil eines endlosen Prozesses, was sich auch auf die Entwürfe ihres Designstudios Jongeriuslab übertragen lässt: Selbst fertige Produkte sind immer noch Teil eines größeren Ganzen – mit einer Vergangenheit und einer ungewissen Zukunft.

mehr

Sound and Matter in Design

Design Museum Holon / IL
29.06.2017 – 28.10.2017
dmh.org.il

[Klang und Materie im Design] Sensorische Erfahrungen wie das Hören haben in den vergangenen Jahren vermehrt beeinflusst, wie wir die Welt um uns herum erfahren und verarbeiten beziehungsweise mit unserer Umwelt kommunizieren – was sich wiederum auf die Gestaltungsdisziplin auswirkt. Dabei kann es sich gleichermaßen um die reale Welt als auch um die virtuelle handeln. Die aktuelle Ausstellung „Sound and Matter in Design“ im Design Museum Holon widmet sich vor diesem Hintergrund vom 29. Juni bis zum 28. Oktober 2017 der Thematik. Ausgestellt werden Sound-Objekte, Lautsprecher und Musik von internationalen Designern zusammen mit interaktiven Installationen lokaler Designer.

mehr

Design talks Politics

Designxport, Hamburg / DE
30.06.2017 – 09.09.2017
designxport.de

Welche Rolle Designer in politischen Debatten einnehmen können, zeigt die Ausstellung „Design talks Politics“ in dem Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum Designxport in Hamburg. Vom 1. Juli bis zum 9. September werden dort Keyvisuals als politische Statements von vielen renommierten Illustratoren und Designern aus Deutschland und der Welt gezeigt. Die Ausstellung zeigt, wie Designer sich mit gestalterischen Mitteln meinungsbildend und öffentlichkeitswirksam zu politischen Problemen positionieren. Ausgestellt werden unter anderen Keyvisuals von Ruedi Baur, Mirko Borsche, Esra Büyükdoganay, Esther Czaya und Stefan Sagmeister.

mehr

Design Kosmos

Direktorenhaus, Berlin / DE
30.06.2017 – 10.09.2017
direktorenhaus.com

Vom 30. Juni bis zum 10. September findet im Direktorenhaus in Berlin die erste umfassende Werkschau des Designers Hermann August Weizenegger statt. Eröffnet wird die Ausstellung am 29. Juni mit einer Präsentation von Weizeneggers Buch „Design Kosmos“.

Thematisch richten sich die einzelnen Ausstellungsräume nach den Buchkapiteln von „Design Kosmos“. Diese präsentieren jeweils eine Ideenwelt, in die sich Weizeneggers Produktserien aus Mode, Wohnaccessoires und expressiven Möbeln ästhetisch einfügen. 

mehr

UX Week

Hyatt Regency, San Francisco / US
29.08.2017 – 01.09.2017
uxweek.com

Die UX Week hat es sich zum Ziel gesetzt, Designprofessionals neue Fähigkeiten und Inspiration zu liefern, die diese direkt in ihrem Alltag anwenden können. Zu den Sprechern zählen in diesem Jahr unter anderen als Keynote-Sprecher der Gründer der 99 % Invisible- Plattform Roman Mars sowie Jess McMullin von Situ Strategy, Alastair Somerville, der Sensory Design Consultant bei Acuity Design ist, und Karen McGrane, die als Managing Partner bei Bond Art and Science arbeitet. Neben den Vorträgen haben Besucher zudem die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops zu unterschiedlichen Themenbereichen wie Datenvisualisierung, Storytelling, Prototyping, responsive Webseiten oder die Kultur des Designs teilzunehmen. Der reguläre Preis für ein Ticket zur Konferenz beträgt 2.795 US-Dollar.

mehr

The Conference

Malmö Opera / SE
04.09.2017 – 05.09.2017
2017.theconference.se

Die zweitägige The Conference in Malmö beschäftigt sich mit dem Thema Digitalität und damit verbundenen Problematiken und Trends. Die Sprecher reichen von Neurowissenschaftlern bis hin zu Aktivisten, die ihre Vorträge in Bereichen wie künstliche Intelligenz, Psychologie, Kunst oder dem Marketing verorten. Ausgerichtet wird die Konferenz von Media Evolution, einer Gemeinschaft aus mehr als 400 Unternehmen, die in der gemeinnützigen Veranstaltung die Chance sehen, positiv auf das Wachstum der Region zu wirken. Neben den Vorträgen finden während der Konferenz auch verschiedene Sessions statt, die Besuchern ein Verbinden der unterschiedlichen Themenblöcke erleichtern sollen.

mehr

Helsinki Design Week

Helsinki / FI
07.09.2017 – 17.09.2017
helsinkidesignweek.com

Die Helsinki Design Week zählt zu den größten Designfestivals in Skandinavien. Die Veranstaltung versteht sich als multidisziplinäres Festival und befasst sich mit vielen Bereichen der Designdisziplin: Produkt-, Mode- und Grafikdesign, aber auch Architektur, Game und Service Design. Im vergangenen Jahr fanden über die ganze Stadt verteilt mehr als 250 verschiedene Veranstaltungen statt; in diesem Jahr wird das Programm zum ersten Mal aus den Einsendungen eines Open Calls kuratiert. Interessierte konnten bis zum 26. Mai 2017 ihre Vorschläge einreichen, die von Ausstellungen über Events und Modenschauen bis hin zu Seminaren reichen. Ziel ist es auch in diesem Jahr wieder,Menschen zusammenzubringen und Phänomene vorzustellen, internationale Kollaborationen zu initiieren, aber auch der Öffentlichkeit einen Zugang zum Design zu ermöglichen.

mehr

d.confestival

Hasso Plattner Institute, Potsdam / DE
14.09.2017 – 16.09.2018
dconfestival.hpi.de

Das Konzept des Design Thinkings basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Professionelle unterschiedlicher Disziplinen in einem inspirierenden Raum aufeinandertreffen und gemeinsam an einer Lösungsfindung arbeiten. Diesen Raum will das Hasso-Plattner-Institut (HPI) bieten. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der HPI School of Design Thinking sind bis zu 800 Gäste dazu eingeladen, an einem intensiven Programm aus Vorträgen, Workshops, Ausstellungen, Aktivitäten und speziellen Events teilzunehmen. Die Themen der Vorträge decken ein breites Spektrum ab, das von neuen Potenzialen der Digitalisierung über zukünftige Mobilität bis hin zu Businessmodellen und neurobiologischen Prozessen reicht. Dabei steht stets das Potenzial einer offenen und kreativen Kommunikationsebene im Vordergrund. 

mehr

London Design Festival

London / UK
16.09.2017 – 24.09.2017
londondesignfestival.com

Das London Design Festival findet in diesem Jahr vom 16. bis zum 24. September 2017 statt und präsentiert die britische Metropole während dieser Zeit als Designhauptstadt für eine internationale Gemeinschaft und Designinteressierte. Zum festen Programm des Festivals zählen über 400 Veranstaltungen und Ausstellungen, die von mehr als 100 internationalen Partnern organisiert werden. Im Rahmen des Festivals finden unter anderem auch folgende Veranstaltungen statt: 100 % Design vom 20. bis zum 23. September, eine der größten Design- und Architekturmessen Großbritanniens, Designjunction vom 21. bis zum 24. September, bei der mehr als 200 Designmarken in einer einzigartigen industriellen Umgebung vorgestellt werden, sowie die London Design Fair mit ihren mehr als 500 Ausstellern vom 21. bis zum 24. September.

mehr

Hábitat

Feria Valencia / ES
19.09.2017 – 22.09.2017
feriahabitatvalencia.com

Hábitat ist die Leitmesse für die spanische Möbelindustrie und findet vom 19. bis zum 22. September 2017 auf dem Messegelände in Valencia statt. Die Messe dient dem Vertrieb und der Präsentation von spanischen Produkten, unter anderem Möbel, Leuchten, Dekoration, Textilien und Accessoires. In diesem Jahr hat die Messe einige Neuerungen eingeführt und neben einem Redesign der Corporate Identity unter anderem auch die internationale Reichweite von Ausstellern und Besuchern erhöht sowie neue Produktkategorien eingeführt. Zudem wird während der Messe mehr Wert auf das Networking von Besuchern und Ausstellern gelegt, indem mit neuen Konzepten der Austausch und die Verweildauer verbessert werden soll.

mehr

Graphic Matters

Breda / NL
22.09.2017 – 22.10.2017
graphicmatters.nl

Das alle zwei Jahre stattfindende Graphic Matters-Festival in Breda organisiert einen Monat lang Ausstellungen, Workshops und Touren in diesem Jahr zum ersten mal in Breda's Museum zum Thema visuelle Kultur. Sowohl junge als auch etablierte Designer sind angehalten, ihre ganz persönliche Sicht auf zeitgenössische Entwicklungen in der (typo-)grafischen und visuellen Welt zu präsentieren. Das Festival legt dabei besonderen Wert darauf, die kommunikative Kraft von Design im Alltag offenzulegen und möchte Experten in ihrer Arbeit inspirieren. Gleichzeitig soll aber auch die breite Öffentlichkeit in den Dialog einbezogen werden, um zu vermitteln, welchen Einfluss Bilder auf unser Verhalten und die Meinungsbildung haben können.

mehr

How to Pronounce Design in Portuguese: Brazil Today

Museu do Design e da Moda, Lisbon / PT
23.09.2017 – 08.10.2017
mude.pt

[Wie definiert man portugiesisches Design: Brasilien heute] Im Rahmen der Ernennung Lissabons zur iberoamerikanischen Kulturhauptstadt 2017, zeigt das Museu do Design e da Moda (MuDe) verschiedene Ausstellungen zur Thematik, wie die Ausstellung „How to Pronounce Design in Portuguese: Brazil Today“. Obwohl Portugiesen und Brasilianer die gleiche Sprache sprechen, unterscheidet sich ihr Verständnis von Design maßgeblich. Bereits 2015 hat das MuDe in einer Ausstellung dazu unterschiedliche Interpretationen des Designverständnisses aus dem vergangenen Jahrhundert präsentiert. Nun zeigt es in der aktuellen Ausstellung 100 Designansätze von brasilianischen Designern des 21. Jahrhunderts. Zentrum der Ausstellung sind 50 Publikationen zu brasilianischem Design, die erstmalig der portugiesischen Design-Community präsentiert werden. Zusätzlich werden weitere 50 zeitgenössische Objekte zu Themen wie Fortschritt, Konsum, Identität und Protest ausgestellt.

mehr

NEW! NEW!

DOX by Qubus, Prague / CZ
25.08.2017 – 01.09.2017
dox.cz

Bis zum 1. September 2017 zeigt die Galerie DOX by Qubus die Ausstellung des Künstlers und Designers Lukáš Novák. Der Titel „NEW!NEW!“ bezieht sich dabei nicht nur auf die Rolle, die Novák in der Kunstszene einnehmen will, sondern auch auf das Bestreben des Künstlers, die Grenzen der traditionellen Glaskunst zu überschreiten und neue Wege für das Herstellen ungewöhnlicher Glasobjekte zu finden. Seine Werke verlassen die traditionellen Wege der Glaskunst und wenden einen experimentellen Ansatz an. Für die aktuelle Serie „Ultra Fragile“ hat er eine eigene Produktionsmethode entwickelt, um alte Formen der Text- und Bildprägung wiederzubeleben. Diese Methode erlaubt es ihm, eigene Slogans und Mottos in Glasobjekte zu prägen und ihnen so eine sportliche Ästhetik mit zahlreichen Elementen aus der zeitgenössischen Popkultur zu verleihen.

mehr

For Fashion’s Sake

Espoo Museum of Modern Art, Espoo / FI
27.08.2017 – 03.09.2017
emma.museum

[Der Mode zuliebe] Die aktuelle Ausstellung „For Fashion’s Sake“ bringt Mode in das Espoo Museum of Modern Art und zeigt vor diesem Hintergrund 13 nordische Modedesigner mit radikalen Positionen, die sich an der Grenze zwischen Mode und Kunst bewegen. Entgegen der Erwartung, handelt es sich dabei nicht um eine Kunstausstellung; stattdessen soll bedeutsames Design im Mittelpunkt stehen, mit einem besonderen Fokus auf die Darstellung und die Interaktivität der verschiedenen Entwürfe. Zu den ausgestellten Designern zählen international bereits erfolgreiche Modedesigner, aber auch solche, die kurz vor ihrem Durchbruch stehen: María Jónsdóttir, Minna Palmqvist, Hanne Jurmu und Anton Vartiainen sowie Satu Maaranen.

mehr

Perfume

Somerset House, London / UK
10.09.2017 – 17.09.2017
somersethouse.org.uk

[Parfüm. Eine sinnliche Reise durch zeitgenössische Düfte] Die Ausstellung „Perfume. A Sensory Journey Through Contemporary Scent“ erforscht die aktuelle Duftszene anhand von zehn Parfümeuren der vergangenen zwei Jahrzehnte. Unter den Künstlern befinden sich Autodidakten, aber auch professionell ausgebildete Parfümeure. Alle stellen mit ihrer Arbeit bestehende Traditionen infrage – von der Kreation  über die Kommunikation bis hin zur Rolle von Geschlechtern und der Frage nach dem guten Geschmack. Die Ausstellung stellt dabei den Duft ins Zentrum und ermöglicht den Besuchern, selbst eine persönliche Reaktion auf die verschiedenen präsentierten Exponate zu erfahren. Zudem wird die Ausstellung nicht von traditionellen Erklärungstexten begleitet, sondern liefert mit visuellen, taktilen und auditiven Medien Hintergründe zur Identität und den Einflüssen der unterschiedlichen Parfümeure.

mehr

Ettore Sottsass – Rebell und Poet

Weil/Rhine / DE
17.09.2017 – 24.09.2017
design-museum.de

Ettore Sottsass (1917–2007) wurde unter anderem mit seinen Entwürfen für Olivetti bekannt, beispielsweise die Schreibmaschine Valentine (1969), die mittlerweile als bedeutender Designklassiker gilt. Anlässlich seines 100. Geburtstags in diesem Jahr findet im Vitra Design Museum aktuell die Ausstellung „Ettore Sottsass – Rebell und Poet“ statt, die den Arbeiten des Designers und Architekten gewidmet ist. Sottsass revolutionierte unter anderem als Kopf des Kollektivs Memphis das Design der 1980er-Jahre und prägte den Begriff des Anti-Designs. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl seiner Arbeiten, in denen er, von konventionellen Einschränkungen befreit, Form und Funktion als Möglichkeit sah, neue Fragestellungen zu formulieren, die die gesamte Menschheit betreffen.

mehr

Kabinett des Unbekannten

Museum der Dinge, Werkbundarchiv, Berlin / DE
18.09.2017 – 25.09.2017
museumderdinge.de

„Ein Objekt, das nichts von sich preisgibt, weckt Interesse und wirft viele Fragen auf …“, so die Veranstalter. Die aktuelle Ausstellung „Kabinett des Unbekannten“ befasst sich genau mit solchen Objekten; zentraler Gegenstand der Ausstellung ist der sogenannte Berliner Schlüssel mit zwei symmetrischen Schlüsselbärten an beiden Enden. Nachdem die Kuratorin Ece Pazarbaşı dem Rätsel um die Identität des Schlüssels auf den Grund gegangen war, soll nun die Ausstellung prozesshaft das Wissen über verschiedene unbekannte Dinge aus der Museumssammlung erforschen und diese in einem nächsten Schritt für die Umgebung sichtbar machen. Das Museum selbst steht dabei mit den drei Hauptaspekten Institution, Sammlung und Community im Zentrum der Ausstellung.

mehr

Ich weiß nicht

MAK Design Labor, Vienna / AT
24.09.2017 – 01.10.2017
mak.at

Unsere Welt wird zunehmend von digitalen Technologien beeinflusst, was Beziehungen zwischen Menschen und Objekten wieder einen besonderen Wert verleiht. Die aktuelle Gruppenausstellung „Ich weiß nicht. Wie die Beziehungen zwischen den Dingen wachsen“ präsentiert die Arbeiten von 17 verschiedenen – zumeist österreichischen – Künstlern zum Affekt der Dinge. Die Fragestellung, wie wir in einer Welt, in der unser Leben mehr und mehr von Technologien bestimmt wird, unsere Autonomie bewahren können, steht dabei im Zentrum. Der Titel der Ausstellung ist außerdem ein direkter Verweis zur Fotoarbeit „Ich weiß nicht“ (2001) von Birgit Jürgenssen, die ein Bekenntnis der „Erleichterung im Angesicht der versagenden Maschine“ darstellt.

mehr

Sur/face. Spiegel

Museum Angewandte Kunst, Frankfurt/Main / DE
24.09.2017 – 01.10.2017
museumangewandtekunst.de

Die aktuelle Ausstellung „Sur/face. Spiegel“ im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main beschäftigt sich mit der Frage, was reflektierende Materialien so interessant macht und wie und zu welchem Zweck diese in Kunst, Design und Architektur eingesetzt werden. Zu den mehr als hundert Ausstellungsstücken zählen dabei unter anderem Entwürfe von Ron Arad, Ettore Sottsass oder Andy Warhol –, die von hochpoliertem Metall und reflektierendem Kunststoff bis hin zu verspiegeltem Glas reichen. So entstehen trügerische Räume und eine scheinbare Unendlichkeit, die dem Betrachter ermöglichen, sich selbst in die Augen zu schauen und gleichzeitig auch immer eine besondere Verbindung mit der Umgebung aufzubauen.

mehr

The Architecture Drawing Prize

11.09.2017 – 18.09.2017
thedrawingprize.worldarchitecturefestival.com

Der Architecture Drawing Prize, der vom Architekturbüro Make, dem Sir John Soane’s Museum London und dem World Architecture Festival organisiert wird, widmet sich der Bedeutung des händischen Zeichnens in der Architektur. Gleichzeitig prämiiert der Wettbewerb auch außerordentliche Leistungen im Umgang mit kreativen Renderings. Teilnehmen können Architekten, Designer und Studierende aus der ganzen Welt, die Teilnahmegebühren betragen regulär 150 Pfund, für Studierende und Teilnehmer unter 30 Jahren 50 Pfund. Die Gewinner werden 2018 in einer Ausstellung im Sir John Soane’s Museum London zu sehen sein, sowie im November 2018 in Berlin auf dem World Architecture Festival. Einsendeschluss ist der 18. September 2017.

mehr

Sibylle – Die Fotografen

Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen, Rüsselsheim / DE
30.08.2017 – 26.11.2017
opelvillen.de

Erstmalig befasst sich eine Ausstellung mit der Bedeutung der Zeitschrift für Mode und Kultur Sibylle für die Entwicklung der Fotografie und einer „künstlerischen Bildsprache Ostdeutschlands“. Die Ausstellung „Sibylle – Die Fotografen“ stellt die verschiedenen Fotografen vor, die für die Zeitschrift aktiv waren und präsentiert zudem einen kulturhistorischen Abriss. Seit 1956 erschien die Frauenzeitschrift sechs Mal jährlich; Gründerin und Namensgeberin war Sibylle Gerstner. Neben Modefotografen wie Arno Fischer, Roger Melis, Günter Rössler oder Ute Mahler, enthielt die Publikation auch immer unterschiedliche redaktionelle Beiträge, verzichtete dabei jedoch auf die typischen Ratgeberrubriken anderer Frauenzeitschriften. 1995 musste die Produktion jedoch aus finanziellen Gründen eingestellt werden.

mehr

Design Biennale Zürich

Zurich / CH
07.09.2017 – 10.09.2017
designbiennalezurich.ch

Die Design Biennale Zürich findet vom 7. bis zum 10. September 2017 erstmalig statt. Unter dem Motto „Hello Future“ befasst sich die Veranstaltung mit der Frage, wie Design Zukunft denken kann. Ein Fokus liegt hierbei auf digitalen Fabrikationsmethoden, experimentellen Prozessen und aktiven Materialien sowie verschiedenen Gesellschaftsentwürfen. Die viertägige Veranstaltung diskutiert in diesem Rahmen an insgesamt fünf Orten in der gesamten Stadt (dem Hochhaus zur Bastei, dem alten botanischen Garten, dem Landesmuseum Zürich, dem Museum für Gestaltung im Toni-Areal und der SBB Werkstätte), wie Design forscht, kommentiert und kritisiert. Zum Programm gehört zudem am Freitag, den 8. September 2017 eine Designkonferenz im Konzertsaal der Zürcher Hochschule der Künste zum Thema Zukunft.

mehr

Ars Electronica

Postcity, Linz / AT
07.09.2017 – 11.09.2017
aec.at

Unter dem Motto „Artificial Intelligence – Das andere Ich“ beschäftigt sich die Ars Electronica vom 7. bis zum 11. September 2017 als Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft nicht nur mit den technologischen und wirtschaftlichen Perspektiven des Phänomens der künstlichen Intelligenz, sondern schließt auch kulturelle, psychologische, philosophische und spirituelle Aspekte ein. Im Fokus steht hierbei einerseits der Wunsch nach einem perfekten Ebenbild, andererseits die Angst, eben von diesem beherrscht zu werden. Das Festival widmet sich der Thematik mit Symposien, Ausstellungen, Performances und Workshops, stellt die Frage nach dem Wesen einer zukünftigen Intelligenz und diskutiert mithilfe von Visionen, Erwartungen und Befürchtungen, was uns Menschen eigentlich ausmacht.

mehr

Making and Unmaking the Environment

University of Oslo, Oslo / NO
07.09.2017 – 09.09.2017
designhistorysociety.org

[Die Herstellung und Beseitigung der Umwelt] Wenn es um das Thema Umweltschäden geht, werden Designer häufig entweder als Verursacher oder Löser des Problems gesehen. Dieser bisher unerforschten Thematik widmet sich die Design History Society im Rahmen ihrer diesjährigen Konferenz „Making and Unmaking the Environment“. Die Konferenz will – zeitlich, aber auch geografisch – erforschen, wie die Prozesse innerhalb dieser widersprüchlichen Beziehung zwischen der natürlichen und der gestalteten Umwelt verlaufen, mit denen sich bereits Designdenker wie William Morris, Richard Buckminster Fuller oder Victor Papanek auseinandergesetzt haben. Zu den Sprechern der Konferenz zählen unter anderen Simon Sadler von der University of California, Jennifer Gabrysvon der Goldsmiths University of London und Peder Anker von der New York University.

mehr

Does Permanence Matter? Ephemeral Urbanism

Architekturmuseum der TU München, Munich / DE
14.09.2017 – 07.01.2018
architekturmuseum.de

[Ist Beständigkeit von Bedeutung? Vergänglicher Urbanismus] Die Ausstellung „Does Permanence Matter? Ephemeral Urbanism“ im Architekturmuseum der TU München widmet sich der Frage, wie langfristig oder permanent Stadtplanung sein muss. Das Oktoberfest in München oder auch das Burning Man-Festival in Nevada sind nur zwei Beispiele für temporäre Strukturen, um befristet kleine bis mittelgroße Menschenmengen unterzubringen. Auch Flüchtlingsunterkünfte stellen ephemere Strukturen dar, die das Ziel haben, eine bestimmte funktionale Aufgabe zu übernehmen. Basierend auf den Forschungsergebnissen von Rahul Mehrotra von der Harvard University in Cambridge und Felipe Vera vom Centro de Ecología Paisaje y Urbanismo der Universidad Adolfo Ibáñez in Santiago de Chile befasst sich die Ausstellung gerade aufgrund der Flüchtlingsthematik mit einem aktuellen Phänomen.

mehr

Alexander Kluge. Pluriversum

Museum Folkwang, Essen / DE
15.09.2017 – 07.01.2018
museum-folkwang.de

Das Museum Folkwang widmet sich mit der Ausstellung „Alexander Kluge. Pluriversum“ erstmalig den Arbeiten des Filmemachers, Schriftstellers und Künstlers Alexander Kluge. Kluge wurde 1932 in Halberstadt geboren, lehrte ab 1963 unter anderem an der HfG Ulm und ist als einer der wichtigsten Vertreter des Neuen Deutschen Films bekannt, dessen Theorie und Praxis er nachhaltig geprägt und beeinflusst hat. Die Ausstellung fokussiert sich in erster Linie auf die filmischen Montagen, die er aus Wörtern und Bildern zusammenstellt. Sie tauchen in verschiedenen Medien – wie Texten, Kino- und Fernsehfilmen, Reportagen und Videocollagen – sowie in unterschiedlichen Formen und Kombinationen auf und befassen sich mit den großen Themen der Moderne: Universum, Evolution, Liebe, Krieg – worauf sich auch der Titel „Pluriversum“ bezieht.

mehr

Pure Gold. Upcycled! Upgraded!

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Hamburg / DE
15.09.2017 – 21.01.2018
mkg-hamburg.de

„Pure Gold. Upcycled! Upgraded!“ befasst sich mit der Wiederverwendung von bereits verarbeiteten Materialien, die in den meisten Fällen als Müll betrachtet werden und für Nutzer jeden Wert verloren haben. Die Ausstellung widmet sich Materialien, die überall zu finden sind und nicht selten sogar die einzigen verfügbaren „Rohstoffe“ für die Herstellung neuer Produkte darstellen. Nicht nur die Werkstoffe selbst werden als minderwertig betrachtet, gleiches gilt für die damit verbundenen Verarbeitungstechniken. Die Ausstellung präsentiert vor diesem Hintergrund mehr als 75 Projekte, die sowohl eine europäische als auch internationale Perspektive auf die Thematik liefern und so einen Wandel im Umgang mit und der Erfahrung von Materialien anstreben.

mehr

Design Research & Design Strategy

Gastwerk Hotel, Hamburg / DE
28.09.2017 – 28.09.2017
drdscon.com

Am 28. September 2017 findet in Hamburg die vierte Design Research and Design Strategy-Konferenz statt. Innovation, die als Schlüssel zu unternehmerischem Erfolg gesehen wird, lässt sich dabei aber selten als ein geradliniger Ablauf identifizieren. Unter dem Motto „Outthink Innovation – Create a Better Tomorrow“ [Innovation übertreffen – Für eine bessere Zukunft] verspricht die Konferenz zu Themen wie Rip the Brief, Rethink Research, Refine Tools und Reframe Validation neue Einsichten und Beispiele zu erfolgversprechenden Methoden und Werkzeugen zu geben. Zu den Sprechern gehören unter anderen Nancy Tennant, Professorin an der University of Chicago, David Gram, Direktor für Innovation des Creative Play Lab bei Lego sowie Hana Sahatqija, die Programmmanagerin beim UN-Kinderhilfswerk UNICEF ist.

mehr

Vienna Design Week

Vienna / AT
29.09.2017 – 08.10.2017
viennadesignweek.at

Die Vienna Design Week findet 2017 bereits in der elften Ausgabe statt; Gastland ist in diesem Jahr Rumänien. Die Organisatoren verfolgen dabei wieder das Ziel, den Bereich des Industriedesigns stärker sichtbar zu machen, um der breiten Öffentlichkeit das Innovationspotenzial der Disziplin näherzubringen. Zudem soll das Festival ein Bewusstsein für Design über ein ästhetisches Verständnis hinaus fördern und weiter in den Alltag integrieren. Anhand von Ausstellungen, Workshops, partizipativen Projekten, Talks, Kooperationen und Führungen, die über die ganze Stadt verteilt sind, richtet sich die Veranstaltung sowohl an ein Fachpublikum als auch an die breite Öffentlichkeit und möchte dabei alle Designdisziplinen einbeziehen.

mehr

An Eames Celebration

Vitra Design Museum, Schaudepot, Weil/Rhine / DE
30.09.2017 – 25.02.2018
design-museum.de

Anlässlich des 110. Geburtstages von Charles Eames (1907–1978) präsentiert das Vitra Design Museum unter dem Titel „An Eames Celebration“ eine Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen, die sich dem Vermächtnis des Designer- und Architektenpaares so ausführlich wie selten zuvor widmen. Charles und Ray Eames (1912–1988) zählen zu den bedeutendsten Designern des vergangenen Jahrhunderts und haben bis heute mit ihren Möbeln, Büchern, Ausstellungen und Installationen Generationen von Gestaltern inspiriert. Die Ausstellung „Charles and Ray Eames. The Power of Design“ [Charles und Ray Eames. Die Kraft des Designs] bildet hierbei das Zentrum der Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe und zeigt in Form einer Retrospektive anhand von internationalen Leihgaben das vielseitige Werk des Paares.

mehr

Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen