Nº250
Quo Vadis?

Online lesen
Editorial
Text: Stephan Ott

Design. Die starke form.

Beim diesjährigen Alvar Aalto-Seminar im finnischen Jyväskylä wiederholte die britische Designkolumnistin Alice Rawsthorn die undifferenzierte These aus ihrem jüngst erschienenen Buch „Hello World“ (form 248), nach der das Design alle Aspekte des Lebens sowohl stärken als auch schwächen könne. Man sollte annehmen, dass Rawsthorn weiß, wovon sie spricht. Mit ihrer wöchentlichen Kolumne in der „International Herald Tribune“ erreicht sie – immerhin schon im neunten Jahr – mit designpopulären Themen ein breites Publikum. Eine nach allen Seiten wirkende Kraft also, die Rawsthorn dem Design da zuspricht, die es aber, so scheint mir, immer seltener auf die Straße respektive in die Öffentlichkeit schafft. Design zeigt ein Selbstbewusstsein nur noch in Fragmenten – taucht in Form von Lifestyleprodukten, als Vintage-Thema oder in marketinggetriebenen Design Thinking-Seminaren auf. Um hier für die Vermittlung eines fachspezifischen Gesamtbildes des Designs zu sorgen, bedarf es einer starken form.
mehr ganzen Artikel lesen
Filter:

Experiment Glas

Text: Claudia Simone Hoff

Christian Haas – Focus the Unknown, Photo: Hans Hansen
Kaum ein Material, das so vielfältig ist. Kaum ein Material, das so schwer zu bearbeiten ist. Kaum ein Material, das so zerbrechlich ist. Vielleicht ist Glas deshalb so beliebt bei Designern, weil das Material eine einzige Herausforderung ist – technisch und gestalterisch.
mehr ganzen Artikel lesen
Focus:

In drei Richtungen weiter

Text: Harald Taglinger
Illustration: Michael Willis

Illustration: Michael Willis
Computer werden kleiner, leistungsfähiger und stehen in ihrem Design vor einer Wegegabelung. Sie verschwinden ganz aus dem Sichtkreis der Nutzer, erhalten einen Upgrade zum Konsumfetisch oder folgen einer neuen Metapher.
mehr ganzen Artikel lesen
Files:

Local Projects

Text: Zahid Sardar
Übersetzung: Katja Steiner

Gallery One / Cleveland Museum of Art, Local Projects
Local Projects, ein von Jake Barton im Jahr 2002 gegründetes Mediendesignstudio mit Sitz in New York, gewann vor Kurzem den angesehenen National Design Award für seine interaktiven Programme für Museen und andere gemeinnützige Unternehmen, die die Szenerie kultureller Bildung wahrhaftig verändert haben.
mehr ganzen Artikel lesen


Blick ins Heft


Hier können Sie einige Seiten unserer aktuellen Ausgabe ganz genau anschauen.




Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen

Inhalt

Editorial

Filter

Experiment Glas
Straßen der Zukunft
Stifte
Inline Fonts
St. Petersburg
Hang Tags

Research
Fraunhofer-Institut IPA, Uniqul, Von B und C, Fraunhofer-Institut IOSB-AST, Otto Bock Mobility Solutions

Fairs
Messe K Düsseldorf, Specials, Cello 2.0, Kunststoffofen, BASF – Steron

Scene

Agenda
Ausstellungen, Konferenzen, Events, Wettbewerbe

Focus: Quo Vadis?

Wohin der Wege?
Design 2013

Questions to
Ken Garland
Nils Holger Moormann
Petra Eisele
Marco Spies

In drei Richtungen weiter

Stromaufwärts
Automobile Design for New Concepts

Caroline Seifert
So denken wir nicht mehr

Questions to
Leanne Shapton
Misha Simakov
Joanna Górska and Jerzy Skakun
Franziska Thurner
Thomas Feichtner

Files

Immer in Bewegung
Alexandre Wollner: Design Visual

Ein Leben für das Porzellan
Barbara Schmidt
at the Bauhaus-Archiv, Berlin

Discourse
Zum Stand von Designtheorie

Cohen Van Balen
The Experimenters

Archive
Am Anfang war die Form
Asger Jorn

Carte Blanche
Superéquipe in form

Local Projects
Interactive Storytellers in America

Material
Origami für Fortgeschrittene

Media
Neue Bücher, DVDs, Magazine, Webseiten, Apps, RLF – Friedrich von Borries: Revolution mit Goldauflage