Bicycles. Über das globale Glück Fahrrad zu fahren

Schloss Hollenburg bei Krems

– 17. September 2017

bicycles-exhibition.com


Warum verlieben wir uns in Fahrräder? Auf diese Frage findet die Ausstellung „Bicycles“ viele Antworten und stellt gleichzeitig selbst eine Liebeserklärung an das zweirädrige Gefährt dar. Zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads präsentiert das Schloss Hollenburg in ungewöhnlichem Ausstellungsdesign das Fahrrad von seiner besten und unterhaltsamsten Seite. 




Im Zentrum der Ausstellung steht das Archiv der Sammlung Palmeri, einer Sammlung von Studio-, Privat-, und Pressefotos, welche die Geschichte des Fahrrads seit fast 150 Jahren dokumentiert. Welche Entwicklungen das Radfahrerlebnis geprägt haben, zeigen skurrile und seltene Exponate, beispielsweise das erste Radfahrer-Navi aus dem Jahr 1896, Coca-Wein und eine Hundepeitsche. Eine Sammlung an Rädern erzählt die lange Geschichte des Fortbewegungsmittels seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Besucher können auch einen Blick auf das Fahrrad von Elvis Presley aus dem Jahr 1948, Thomas Bernhards Steyr Waffenrad und ein Rad der Rennradlegende Hugo Koblet werfen. Durch alle Ausstellungsbereiche zieht sich die Auseinandersetzung mit den vielseitigen Vorteilen des Radfahrens. Großformatige Fotos und Filmausschnitte erzählen leidenschaftliche Geschichten beglückender Momente auf dem Sattel.

 




Die Ausstellung ist ein Pilotprojekt, das vom Weltbüro/Verein zur Förderung und Bewahrung von Kulturgütern organisiert wurde und als zukünftige Wanderausstellung in Österreich und anderen Ländern gezeigt werden soll.

Das Schloss Hollenburg liegt direkt am Radweg Eurovelo 6. Wer mit dem Fahrrad zur Ausstellung fahren möchte, kann auf dem Weg dorthin den idyllischen Ausblick auf den südöstlichen Rand der Wachau genießen. 


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen