Comics! Mangas! Graphic Novels!

Bundeskunsthalle, Bonn

– 10. September 2017

bundeskunsthalle.de


Mit dem Ziel, eine globale Perspektive aufzuzeigen, vereint die Bundeskunsthalle in Bonn in ihren Räumlichkeiten Kultur, Wissenschaft und Kunst aller Epochen. Bis 10. September 2017 ist dort die Ausstellung „Comics! Mangas! Graphic Novels!“ zu sehen, die rund 300 Exponate aus Amerika, Europa und Japan präsentiert. 




Ende des 19. Jahrhunderts etablierte sich der Comic als erstes Bild-Massenmedium in New York, das vor allem bei den unterschiedlichen Kulturen der Einwanderer großen Anklang fand. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts druckten auch die namhaften, amerikanischen Tageszeitungen die Bildergeschichten ab. Serien wie Winsor McCays „Little Nemo in Slumberland“ oder „Krazy Kat“ von George Herriman erreichten Millionen von erwachsenen Lesern. Mit Erscheinung der Comic-Hefte, die Superhelden abbildeten, fand das Medium in der zweiten Hälfte der 1930er-Jahre auch bei der Jungendkultur großen Anklang. Die Graphic Novel beweist heute das literarische Potenzial des Comics, während sich der japanische Manga zu einem weltweiten Phänomen entwickelt hat. Gesonderte Bereiche der Ausstellung widmen sich Europa und Japan.

 

Tickets können vorab online bestellt werden.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen