27. Mai 2018

News

Dissident Gardens

Het Nieuwe Instituut, Rotterdam

– 23. September 2018

hetnieuweinstituut.nl

 

Das Programm „Dissident Gardens“ [Abtrünnige Gärten] am Het Nieuwe Instituut vereint interdisziplinäre und visionäre Ansätze zu einer neuen Beziehung zwischen Natur und Kultur, die den mangelhaften Status Quo verdeutlichen und ändern sollen. Themengebiete sind zum Beispiel lebende Werkstoffe, die Kontrolle der Landschaft, Utopien vom Leben auf dem Mars oder der Wiedereinzug der Natur in den öffentlichen Raum.



 

Der Garten ist ein Konzept, bei dem Natur und Kultur aufeinandertreffen. Im Rahmen des langfristig angelegten Forschungsprojekts „Landscape and Interior“ [Landschaft und Interieur] am Het Nieuwe Instituut betrachtet „Dissident Gardens“ das Kräftemessen zwischen den Naturgewalten und dem Streben des Menschen, die Welt nutzbar zu machen. Das Programm beinhaltet eine mehrteilige Installation, die Ausstellung „The Human Insect“ und eine Reihe an Lesungen und Workshops. Die Installation ist in vier Kategorien strukturiert: „Biotopia“, „Pleasure Parks“, „Gardening Mars“ und „Smart Farming“.

„Biotopia“ präsentiert Designstudien und Materiallösungen unterschiedlicher Designer, die sich mit lebenden und wachsenden Werkstoffen, wie Pilzkulturen, Algen oder Bakterien, beschäftigen. Unter ihnen ist die deutsche Designerin Julia Lohmann, die Seetang als Medium für ihre Arbeit nutzt.

„Pleasure Parks“ besteht aus einer Sammlung aus dem Archiv des Het Nieuwe Instituut und visualisiert die menschliche Kultur in den Niederlanden von Landschaftsarchitektur bis hin zu Nachhaltigkeit.

„Gardening Mars“ beschäftigt sich mit der Utopie, auf dem Planeten Mars Lebewesen zu kultivieren und ihn final für den Menschen bewohnbar zu machen. Die gezeigten Zukunftsvorstellungen fokussieren auf Lösungen, die entweder als eine Erweiterung der Erde dienen oder Prozesse auf den Mars verlagern. So zum Beispiel das Projekt „Bronnen“ [Quelle], welches verschiedene wissenschaftliche Recherchen über das Leben auf dem Mars beinhaltet.

„Smart Farming“ betitelt das 1:1-Modell eines ideallen Gewächshauses, welches futuristische Ideen darstellt, wie beispielsweise künstliche Agrikulturen anzubauen und mit neuesten Technologien zu automatisieren. Dieser Prototyp zeigt auf, wie weit weg dieses Gedankenextrem von der Natur ist.

 

Shop

Nº 278
Wetter

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=59a1a307458688b367a0165eb56cbaf8febf29d633571cbeca4db041037271b2 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de