Intensive Care: Architecture and Design in Healthcare

Bureau Europa, Maastricht
– 25. Juni 2017
bureau-europa.nl


Seit 2013 dient das Bureau Europa in Maastricht als Plattform für Architektur und Design. Bis zum 25. Juni 2017 ist dort die Ausstellung „Intensive Care: Architecture and Design in Healthcare“ [Intensive Pflege: Architektur und Design im Gesundheitswesen] zu sehen. Aus Sicht verschiedener Perspektiven und Designdisziplinen beleuchtet sie die Herausforderungen der Pflege im 21. Jahrhundert. 





Im 19. Jahrhundert und den Anfängen des 20. Jahrhunderts spielten Architekten und Städteplaner im Kampf gegen bedrohliche Infektionen, wie Cholera und Tuberkulose, eine bedeutende Rolle. Ihre Entwürfe für die Konstruktion von Abwassersystemen und innenstädtische Grünflächen leisteten einen wesentlichen Beitrag zur „Hygienewelle“. Doch welche Herausforderungen erwarten uns in der heutigen Zeit? Sogenannte Wohlstandskrankheiten und damit verbundene psychologische sowie ethische Fragestellungen tauchen auf: Einsamkeit im Alter oder das Priorisieren von Lebensqualität über Lebensdauer? Die Ausstellung „Intensive Care: Architecture and Design in Healthcare“ untersucht den Einfluss des technologischen Fortschritts auf neue Organisationsformen, von der Vorbeugung im Gesundheitswesen bis hin zur Privatisierung in der pharmazeutischen Industrie. Zu den Ausstellern gehören unter anderen die Künstler Oliver Sutherland und Melanie Bonajo sowie der Architekt Deane Simpson.

 

Die Ausstellung ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der reguläre Eintrittspreis beträgt fünf Euro. Studierende erhalten einen ermäßigten Eintritt von drei Euro. Eine Übersicht weiterer Veranstaltungen des Bureau Europa ist online verfügbar.



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen