Textile Matters.
Textil gedacht

Maximilians Forum, München

– 30. April 2017

textilematters.de


Im Rahmen der diesjährigen Munich Creative Business Week widmet sich die Ausstellung „Textile Matters. Textil gedacht“ im Maximilians Forum in München noch bis zum 30. April 2017 in besonderem Maße dem Thema Textil; wobei Textil hierbei Material, Oberfläche, Technik, Träger, Medium und Metapher gleichermaßen sein kann.

 




Die Ausstellung hinterfragt die Bedeutung und Nutzung von Textilien für unser heutiges Verständnis von Kunst und Design. Hierbei werden Vergleiche zwischen den grundlegenden Prinzipien von Textilien – wie der Wiederholung, der Reihung und der Rasterung – als Basis für die industrielle Produktion und somit auch die Entstehung unserer heutigen, modernen Gesellschaft gezogen. Die Verbindung von künstlerischen, technologischen und handwerklichen Aspekten liefert dann auch erst die Möglichkeit, das Thema ganzheitlich zu betrachten und zu diskutieren. Neben einer auf Essays basierenden Untersuchung des Themas mit Beiträgen von Walter Van Beirendonck, Christian Haas, Bart Hess, Chris Kabel, Lightweight, Anette Rose, Julia Schewalie oder The Unseen zeigt die Ausstellung künstlerische und gestalterische Projekte aus der Praxis, begleitet von einem Rahmenprogramm mit verschiedenen Veranstaltungen und Talks:

 

Am 10. März 2017 findet beispielsweise ein Gespräch mit dem Münchner Fashion und Social Designer Miro Craemer zum Thema „Soziale Verantwortung und Modeindustrie“ statt, in dem er über sein aktuelles Projekt „Cord of Desires“ sprechen wird. 

 

Am 5. April 2017 wird die Berliner Künstlerin Anette Rose unter dem Titel „How to Capture Textile Processes“ [Wie man textile Prozesse erfassen kann] im Gespräch über ihre Arbeit „Captured Motion“ berichten. 



















Shop

Nº 270
South Korea

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #3

Wooden Object by Kai Linke

Jetzt bestellen