The Vulgar.
Fashion Redefined

Barbican Centre, Art Gallery, London

– 5. Februar 2017

barbican.org.uk


Der Begriff „vulgär“ wird fast immer abwertend verwendet und wir verbinden ihn in den meisten Fällen mit etwas Abstoßenden oder sogar Ordinären. Die aktuelle Ausstellung „The Vulgar“ in der Art Gallery des Barbican Centre befasst sich nun erstmalig mit dem Begriff in der Mode – von der Renaissance bis zu zeitgenössischem Design. 




Hierbei steht vor allem das sich stets verändernde Verständnis von Vulgarität im Bereich der Mode im Mittelpunkt, zusammen mit der Fragestellung, was etwas überhaupt erst vulgär macht und warum dieser Begriff so emotional aufgeladen ist. Erörtert wird das Phänomen anhand von 120 Exponaten aus unterschiedlichen Sammlungen aus der ganzen Welt. Die Ausstellung zeigt eine Bandbreite an Objekten, von historischen Kostümen über Couture bis hin zu Outfits direkt von der Stange. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich unter anderem Arbeiten von Walter van Beirendonck, Chloé, Christian Dior, Prada, Louis Vuitton und Vivienne Westwood

Bis zum 14. Januar 2017 finden in der Art Gallery zudem sogenannte Vulgar-Workshops statt. Hier können Familien und Schulklassen auf unterschiedliche Art und Weise vulgäre Mode entwerfen und sich dem Thema praktisch nähern. 



















Shop

Nº 272
Muster

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen