8. August 2018

News

Design Generations

Art and Design Atomium Museum, Brüssel

– 4. November 2018

adamuseum.be

 

Das ADAM in Brüssel möchte mit der Ausstellung „Design Generations“ die fundamentale Essenz des Designs darstellen: Wie verortet sich Design in unserem Alltag? Wie hat es sich mit der Zeit verändert, zu was entwickelt es sich? Und was macht die Profession des Designers aus?



 

In Kollaboration mit der öffentlichen Agentur Wallonie-Bruxelles Design Mode und als Teil des „Intersections“-Programms, dem zweijährlichen Designevent des Museums, stellt „Design Generations“ die Arbeiten von zehn in Brüssel und Wallonien ansässigen Designstudios aus. Laut dem Direktor des ADAM, Arnaud Bozzini, soll durch einen Dialog zwischen Objekten der Vergangenheit und zeitgenössischen Kreationen deutlich gemacht werden, was heutiges Design ausmacht. Giovanna Massoni, die Kuratorin der Ausstellung, betont, dass sich „Design Generations“ dem Thema nicht auf kommerzielle oder funktionale Art nähert, sondern die ausgewählten Designer selbst ausdrücken lässt, was die Bedeutung von Design ist. Ziel ist es, dem Vorwurf, dass bereits alles schon einmal dagewesen und der innovative Charakter des Designs überholt sei, entgegenzusetzen, dass Design nach wie vor eine wichtige Rolle in der Gesellschaft spielt.

 



 

Design ist ein Raum, indem verschiedene Zeitlichkeiten zusammenfinden und permanent miteinander agieren, was es zu weit mehr macht als einem reinen Objekt, das lediglich in einem bestimmten zeitlichen Rahmen funktioniert und schon wenig später obsolet erscheint. Die ausstellenden Designer durften sich für die Ausstellung ein Objekt aus der dauerhaften Sammlung des Museums aussuchen, um es dann in Kontext zu ihren eigenen Projekten zu stellen. Nebst dem vergangenen und gegenwärtigen Design wird auch das zukünftige miteinbezogen: Die Visionen der zehn Designer bezüglich was Design in der Zukunft sein könnte und wo sie sich selbst und ihre Arbeit im Diskurs des zukünftigen Designs verorten, werden in Form von Skizzen an Leinwände projiziert. Vertreten sind unter anderen 42/54, ein Designerduo mit Fokus auf Sportbekleidung, Alain Gilles, der auf Produkt- und Möbeldesign spezialisiert ist und das Studio Hoet and Hoet mit Schwerpunkt auf Grafikdesign.

Shop

Nº 280
Grenzen

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=375f8798b8703839a2acb14f08b01303a2b2c4ffedd89c00e248bf5923a1a3ed Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de