7. April 2018

News

Ecce Ancilla Domini!

Direktorenhaus, Berlin

– 22. April 2018

direktorenhaus.com

 

Mit „Willkommen zum hypnotischen Rapport.“ endet der einleitende Text auf der Museumswebseite und eröffnet damit die Saison im Direktorenhaus in Berlin. Die Ausstellung „Ecce Ancilla Domini!“ präsentiert Werke zeitgenössischer Künstler, welche die ästhetischen Empfindungen des Betrachters herausfordern.



 

Neben Peter Diamond, Lauren Brevner, Peter Opheim und Nico Klein-Allermann wird auch die Arbeit von Grafikdesigner Anton Hjertstedt gezeigt. Seine experimentellen Formen und Illustrationen werden vom Direktorenhaus als „der Art Unerwartetes“, beschrieben, „welches wir hoffen, irgendwann einmal zu finden“. In einem Interview in der aktuellen form 276, das in Zusammenhang mit seinem Entwurf für die Carte Blanche steht, gibt der studierte Designer einen Einblick in seinen Arbeitsprozess: „In Verbindung mit meinem Verständnis von Erfolg als kreative Erfüllung, habe ich eine Reihe von Objekten mittels virtueller Realität von Hand geformt. [...] Für diese Illustration habe ich mithilfe einer Oculus Rift-Brille und 3D-Modellierungssoftware Formen erschaffen, die dann in eine andere 3D-Anwendung übertragen wurden, um sie mit Materialitäten und Texturen zu versehen.“ Hjertstedts ausgestellte Werke sind Abbildungen seiner virtuellen Grafiken.

Außerdem werden Arbeiten des Illustrators Max Guther gezeigt, die alltägliche Szenen und Phänomene unserer Gesellschaft widerspiegeln und einen visuellen Fokus auf architektonische Details und Räumlichkeit setzen. In form 272 illustrierte er mit seinem Werk für das Projekt Me and EU die aktuellen Beziehungen in der Europäischen Union.

Der Titel der Ausstellung zitiert das 1850 entstandene Gemälde von Dante Gabriel Rossetti, welches die biblische Verkündigung darstellt. Rossetti war Mitbegründer der Präraffaeliten, die starken Einfluss auf kommende Generationen, wie William Morris, nahmen und Inspiration für den europäischen Symbolismus boten sowie Vorreiter für den Ästhetizismus waren.

Shop

Nº 278
Wetter

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=f7137cada32019b2f4c533b152aece4d36445ed7b4abff97ac7cf75ae5bec946 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de