30. November 2017

News

Jäger und Sammler.
Framing America

Haus der Photographie, Hamburg

9. Dezember 2017

freundeskreisphotographie.de

 

Die Gründe, sich eingehender mit Amerika zu beschäftigen, sind für den Freundeskreis des Hauses der Photographie naheliegend: Die Wahl des Präsidenten, die erste Einzelausstellung von Alec Soth im Haus der Photographie und der 70. Geburtstag von Magnum Photos, all dies lädt zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Bildwelt Amerikas im Rahmen eines Symposiums ein.



 

Eines der Talente der Vereinigten Staaten ist es, ihre Kultur auf einer visuellen Ebene zu vermitteln. Der Erfolg von Hollywood durch die Visualisierung des amerikanischen Traumes und gezielte Kulturvermarktung führten zu weltweiter Bekanntheit und damit einhergehenden Konnotationen von bestimmten Motiven. Ein häufig genutztes Stilmittel ist hierbei die Inszenierung und Manifestation von alltäglichen Begegnungen und Situationen.

Auch abseits des Mainstreams wird mit dieser Technik gearbeitet. Der Amerikaner Alec Soth, Mitglied bei Magnum Photos, ist ein Beispiel hierfür. Er sieht Fotografie als Dokumentation einer Performance des Alltäglichen. Die internationale, demokratisch organisierte Fotoagentur Magnum Photos, die 1947 in Paris gegründet wurde, entwickelte eine – zu der damaligen Zeit – mutige und neue Fotografie- und Journalismusethik. Geprägt ist diese von dem Streben nach Unabhängigkeit, Humanismus und Respekt des Fotografen gegenüber den fotografierten Welten .

Das Symposium möchte unter anderem die Frage stellen, wo man mit amerikanischen Motiven arbeitet und wer sie deutet. Dafür wurde unter anderen der Berliner Fotograf Max Ernst Stockburger eingeladen, der sich auf die Suche nach amerikanischen Bildern in Japan begeben hat. Elke Grittmann, Professorin für Medien und Gesellschaft an der Hochschule Magdeburg-Stendal wird über Bildkulturen amerikanischer Politik referieren. Ehrengast ist die kalifornische Fotografin Carolyn Drake, ebenfalls Mitglied bei Magnum Photos. Ihr Langzeitprojekt „Diary of American Looking“ beschäftigt sich mit der Repräsentation Amerikas.

Shop

Nº 274
Identity

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=37121dadca378023c7206df657ded4045b8deb206a65be72836c9328fc90ee7c Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de