7. November 2017

News

Kreativität und künstliche Intelligenz.

The Policeman’s Beard is Half Constructed

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Bonn

15. November 2017

bonner-kunstverein.de

 

Das begleitend zu der Ausstellung „The Policeman’s Beard is Half Constructed“ stattfindende Symposium des Bonner Kunstvereins in Zusammenarbeit mit der Universität Bonn widmet sich dem Zusammenhang zwischen Kreativität und künstlicher Intelligenz. Die Ausstellung zeigt Kunstwerke verschiedener Generationen, die sich mit dem Wesen künstlicher Intelligenz beschäftigen.



 

Der Titel der Ausstellung und des Symposiums bezieht sich auf das gleichnamige Buch, welches die erste Monographie war, die von einer künstlichen Intelligenz – dem Computer „Racter“ – verfasst wurde. Die Ausstellungsexponate und auch das Symposium beschäftigen sich mit den Anfängen der Idee einer Intelligenz, die von Menschen erschaffen wurde und lernfähig ist sowie auf einer logischen Computersprache basiert. Selbst wenn dieser Begriff mittlerweile auch von anderen Disziplinen beansprucht wird, stammt er aus der Informatik und wurde von dem Computerwissenschaftler John McCarthy geprägt. So bewegen sich sowohl die ausgestellten Arbeiten als auch die Redner der Konferenz an den Schnittstellen zwischen Kunst und Informatik.

Zu den Rednern zählen Frieder Nake, der 1965 zu den ersten gehörte, die mit Computerzeichnungen arbeiteten und sie ausstellten, sowie der britische Künstler David Musgrave, dessen Roman „Unit“ sich um das Leben eines künstlichen Wesens dreht. Hinzu kommen Christian Bauckhage, Professor für Informatik an der Universität Bonn und Wissenschaftler für maschinelles Lernen am Fraunhofer IAIS, sowie Thomas Christaller, Professor für künstliche Intelligenz an der Universität Bielefeld. Nach den Vorträgen folgt eine Podiumsdiskussion.

Zum Symposium wird eine begleitende Publikation mit demselben Titel vorgestellt, die Essays zu diesem Thema beinhaltet.

Shop

Nº 274
Identity

form Design Magazine


Grid one form 274 cover 1200 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de