Pure Gold.

Upcycled! Upgraded!

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

  1. 15. September 2017 – 21. Januar 2018

mkg-hamburg.de


Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Instituts für Auslandsbeziehungen (IFA) entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg das die Ausstellung „Pure Gold. Upcycled! Upgraded!“.




1917 wurde das IFA gegründet, um auswärtige Kulturbeziehungen zu vermitteln und zu fördern. Unter dem Leitthema „Kulturen des Wir“ feiert es dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Im Rahmen dessen entstand die Ausstellung „Pure Gold“, um die Diskussion über unsere Wahrnehmung von Müll und globale Rohstoffverteilung voranzutreiben. Objekte, die so gestaltet sind, dass sie das Wiederverwenden bereits gebrauchter Materialien integrieren, eröffnen sowohl im Umgang mit Ressourcen, als auch auf einer wirtschaftlichen und kulturellen Ebene neue Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Ausstellung hat das Ziel, zwei Perspektiven auf das Thema „Abfall und Wiederverwendung“ zu vereinen. Als europäischer Ansatz werden die Projekte verschiedener Designer vorgestellt, die Upcycling als ein Vehikel nutzen, um ein Umdenken zu provozieren und neue Wege des nachhaltigen Konsums zu kommunizieren. Die zweite Perspektive stellt Projekte außereuropäischer Länder wie Brasilien, Ägypten, China, Zimbabwe oder Thailand vor, in denen teilweise die Wiederverwendung von Materialien eine Möglichkeit darstellt, um an Rohstoffe zu kommen. In diesem Fall verlangt die Wiederverwendung der Produkte das Aneignen neuer Verarbeitungstechniken. Die Ausstellung wird vom 15. September 2017 bis zum 21. Januar 2018 im Museum für Kunst und Gewerbe gezeigt und geht danach als Wanderausstellung an weitere 20 Standorte weltweit.


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen