Sonic Arcade

The Museum of Arts and Design, New York

  1. 14. September 2017 – 25. Februar 2018

madmuseum.org 


Klang bekommt innerhalb der Kunst den meisten Entfaltungsspielraum in der Musik. Nun widmet sich das Museum of Arts and Design (MAD) in New York den vielen anderen Facetten des Klangs mit der Ausstellung „Sonic Arcade: Shaping Space with Sound“ ab dem 14. September 2017.




Wie kann die flüchtige und abstrakte Natur von Klang durch den Einsatz von Materie in einem räumlichen Kontext erlebbar gemacht werden? Die vielfältigen Möglichkeiten hierfür zeigt die Ausstellung mit interaktiven Installationen, immersiven Umgebungen und Objekten, die alle unmittelbar für den Besucher zugänglich sind.

Die Werke erforschen Klang als eine eigene Art von Substanz, die auf physikalische Reize reagiert und über elektronische Kreisläufe und Signale, Radiowellen und Resonanzkörper über Distanzen hinweg übermittelt und an den Zuhörer gebracht werden kann. Dabei wird Klang nicht nur erhört, sondern mit dem ganzen Körper wahrgenommen.

Die Arbeiten zeitgenössischer Künstler, Performer und Designer setzen sich mit dem Potenzial des Klangs als gestaltbares Material auseinander. Als ein Element, das Raum und Zeit füllen und miteinander verbinden kann, ist Klang ein wirksames Werkzeug, um Umgebungen zu erschaffen, die ganzheitlich wahrnehmbar sind und den Rezipienten in eine einzigartige Stimmung versetzen kann.

Mit diesen multisensuellen Erlebnissen erzielt die Ausstellung eine neue Art der Wahrnehmung der Umgebung, in der visuelle Reize eine nicht mehr ganz so übergeordnet Rolle spielen.

Ausgestellt werden unter anderem die Arbeiten von Emily Counts, Louise Foo und Martha Skou, Anna Friz und Robert Aiki Aubrey Lowe.


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen