The North.

Finnish Design and Lapland

Designmuseum, Helsinki

– 31. Dezember 2017

designmuseum.fi




Die Ausstellung „The North – Finnish Design and Lapland“ untersucht das Verhältnis des finnischen Designs zu der Sámi-Kultur aus dem Norden des Landes.




Auslöser für die Ausstellung war die Beobachtung, dass das finnische Design in den Zentren der Industrie und der modernen Konsumkultur stattfindet und wenige Berührungspunkte mit der traditionellen Sámi-Kultur ausweist – obwohl Finnland für eben diese in Europa bekannt ist.

Allerdings gibt es abseits der breiten Konsumkultur einige Designer, die sich von dem ursprünglichen Handwerk inspirieren lassen.

Die Ausstellung selbst zeigt tatsächlich nur wenige Alltagsgegenstände aus der Sámi-Kultur und fokussiert sich stattdessen auf das Verhältnis verschiedener Künstler und Designer zu ihrem kulturellen Ursprung. Tapio Wirkkala (1915–1985) etwa pflegte eine enge Beziehung zu der Wildnis Lapplands, in der er jedes Jahr den Sommer verbrachte. Kaj Franck (1911–1989), einer der bedeutendsten finnischen Designer des 20. Jahrhunderts, entdeckte seine Faszination für traditionelle Glaskunst, die ihn zu zahlreichen Experimenten inspirierte. Die Resultate aus Filigranglas bestechen durch ihre sorgfältig komponierten Farbwelten auf traditionellen Glasvasen. Einen neuartigen Zugang zu der Sámi-Kultur finden jüngere Designer, etwa Noora Niinikoski, die für Marimekko gestaltet. Für sie bedeutet der Umgang mit der Sámi-Kultur die Wiederentdeckung von Traditionellem, das ihr einerseits nicht mehr bekannt, auf der anderen Seite aber mit dem Gefühl tiefer Verbundenheit verknüpft ist.


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen