18. November 2019

News

Buchvorstellung „West Berlin Grafik-Design“

Text: Jörg Stürzebecher

Rezension

Jens Müller (Hrsg.)

A5/09 West Berlin Grafik-Design

Optik Books

152 Seiten

€ 28

ISBN 978-3-00-063546-5



 

Nach längerer Pause ist in der Grafik-Reihe A5 ein neuer Band erschienen, der die grafische Gestaltung in West-Berlin zwischen dem Mauerbau 1961 und der Öffnung der innerdeutschen Grenze 1989 behandelt. An Abbildungen – über 500 wird angegeben – mangelt es nicht, auch wenn dazu viele kleinformatige Logos und Abbildungen aus Buchreihen gehören. Dazu kommen Personenporträts, zum Beispiel zu Jürgen Spohn oder dem weniger bekannten Volker Noth und Jack N. Mohr, und durch die Vorstellung des ersten deutschen Stadt-Corporate-Designs, Anton Stankowskis Berlin Layouts, und Erik Spiekermanns Entwürfen für die Berliner Verkehrsbetriebe: zwei komplexe kommunale Grafikaufgaben. Soweit so untergliedert, nur ergeben nebeneinander gestellte Einzelaspekte noch lange kein Gesamtbild, erst recht nicht in dieser Auswahl und Gewichtung. Denn auch wenn es sich um das Ergebnis einer vom Herausgeber Jens Müller geleiteten Lehrveranstaltung handelt, eine regionale Grafikgeschichte jener Jahre müsste vieles anderes und auch Bedeutenderes enthalten: unter anderem die Arbeit für die Akademie der Künste von Hans-Adolf und Ruth Albitz; den konträren Unterricht von Helmut Lortz und Herbert W. Kapitzki an der HfbK, der heutigen UdK; die grafische Gestaltung der frühen Quarthefte bei Wagenbach ab 1965; die Gegenüberstellung der Grafik bei Merve und Brinkmann+Bose; die an die 1920er Jahre mit John Heartfield anknüpfende Arbeit von Jürgen Holtfreter und Ernst Volland oder Sarah Schuhmanns Grafik für die feministische Zeitschrift Courage. Anderes, wie die Arbeit von Rudolf J. Schmitt, wird zwar erwähnt und im Ausschnitt abgebildet, aber nicht analysiert. Unkritische Texte, Interviews und Statements ersetzen die Reflexion, rätselhaft bleibt auch die Abbildung der 1950er-Jahre Satirezeitschrift Tarantel ohne jede Erläuterung auf der Umschlagklappe. So kommt keine Erstinformation, die das Bändchen wohl bieten will, zustande. Auch der zu Anfang abgedruckte E-Mail-Dialog – so etwas ist gegenwärtig modisch und meist deutlich bearbeitet – zwischen Müller und Bernard Stein hilft hier mit seinen Harmonisierungen und Eitelkeiten nicht weiter; auch trägt das Fehlen eigentlich selbstverständlicher Hinweise – etwa bei Christian Chruxin, dem die Gestaltung des Buches „Klau mich“ zugeschrieben wird, auf die Monografie von Holger Jost – zur Brauchbarkeit, die die Reihe mit ihrem Format und ihrem inhaltsreichen Schutzumschlag doch erwarten lässt, nicht bei.

 

Buchvorstellung A5/09 West Berlin Grafik-Design mit Volker Noth, Roland Matticzk, Erik Spiekermann, Bernard Stein, 22. November 2019, 18.30–20.30 Uhr, analog Concept Store, Potsdamer Str. 100, 10785 Berlin

Shop

Nº 284
Region of Design – Germany’s East

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=877333fd9ab6280fa180b477bc612be74fe4021638bf6f339019d80c09fad277 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de